Ein Junge liest ein Buch
Simone Peter/Pixelio

Corona-Krise: Unsere Top 5 der besten Kinderbücher aus Bremen

Langeweile? Mit Fantasie und Spannung die Hansestadt entdecken

Die Schulen und Kitas sind geschlossen, die Bremerinnen und Bremer sind dazu aufgefordert, wegen der Corona-Pandemie zu Hause zu bleiben. Viele Kinder wollen daher jetzt beschäftigt werden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem guten Buch, um die Fantasie anzuregen? Wir stellen einige der schönsten Kinder- und Jugendbücher aus Bremen vor. Hier kommen unsere Top 5!


Buchcover: Die Bremer Stadtmusikanten

„Die Bremer Stadtmusikanten“

Die Geschichte der Bremer Stadtmusikanten ist der Klassiker schlechthin. Im vergangenen Jahr wurde das Märchen der Gebrüder Grimm 200 Jahre alt – die Bürgerinnen und Bürger der Hansestadt feierten dies vielfältig. Eine sehr bekannte Ausgabe ist zum Beispiel die, die von dem Illustrator, Kinderbuchautor und Schriftsteller Janosch bebildert wurde. Die Geschichte von den Vieren, „die auszogen, das Glück zu suchen“, gibt es in vielen Sprachen zu kaufen – auch auf Plattdeutsch.

Verlag: Edition Temmen

Alter: ab 4 Jahren


Wimmelbücher aus BremenBuchcover: Wer schnarcht hinterm Roland?

Wimmelbücher sind ein prima Zeitvertreib. Das Besondere an ihnen ist, dass man nie genug davon bekommen kann, die detaillierten Zeichnungen zu betrachten. Immer wieder gibt es etwas Neues zu entdecken. Oft verstecken sich darin witzige Details, über die nicht nur Kinder lachen können. Bei den Wimmelbüchern aus Bremen haben die Motive zudem einen hohen Wiedererkennungswert, weil Jung und Alt so manchen Ort bestimmt schon einmal selbst aufgesucht hat. Anne Rieken beispielsweise nimmt ihre Leser in „Wer schnarcht da hinterm Roland?“ mit zum Freimarkt, ins Viertel und mit zum Rodeln am Osterdeich. In „Wer spuckt da in die Weser?“ geht es zum Baden an den Unisee, in den Bürgerpark sowie nach Vegesack.

Autorin: Anne Rieken

Verlag: Carl Ed. Schünemann

Alter: ab 24 Monate


Buchcover: Miep & Moppe„Miep & Moppe. Alles reine Verwandlungssache“

Dieser Roman ist das Debüt der Bremer Autorin Stine Oliver. Sie schickt Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren auf eine flauschig-fantasievolle und tierische Reise. Wenn sich das Mädchen Miep besondere Kräfte wünschen dürfte, würde sie sich vielleicht für eine Superheldin oder Zauberin entscheiden. Stattdessen verwandelt sie sich in ein Eichhörnchen … Uncooler geht es eigentlich gar nicht! Und dann ist da auch noch das Zwergkaninchen Moppe, das unbedingt Freundschaft mit Miep schließen will. Gemeinsam tauchen die beiden ein in eine Welt voller norddeutschem Humor, nostalgischer Rockmusik und tierischer Buchtipps. Und ein wenig Nachhilfe in Plattdeutsch gibt es ebenfalls dazu!

Autorin: Stine Oliver

Verlag: Books on Demand

Alter: ab 11 Jahren


„Treffpunkt Bleikeller“Buchcover: Treffpunkt Bleikeller

Kreuz und quer durch die Bremer City flitzen und einen spannenden Kriminalfall lösen, das können Jugendliche mit viel Fantasie auch von zu Hause aus. Im Krimi „Treffpunkt Bleikeller“ erkunden die drei Kids Marc, Malte und Lucie nicht nur die Stadt, sondern sind zugleich auf der Suche nach einem Bild. Aus dem Paula-Modersohn-Becker-Museum wurde nämlich ein wertvolles Werk gestohlen – und die Polizei tappt im Dunkeln. Die drei Freunde haben aber eine heiße Spur und begeben sich auf eine abenteuerliche Suche nach der Diebesbande.

Autor: Werner Heickmann

Verlag: Edition Temmen

Alter: ab 12 Jahren


Buchcover: Finja forscht„Finja forscht! Das geheimnisvolle Pulver“

Finja und ihr Kumpel Malik sind in den Ferien auf der Suche nach einem Abenteuer. Im Bürgerpark finden sie eine Box mit einem geheimnisvollen Pulver. Wem sie wohl gehört? Mithilfe der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Bremen lösen die beiden nach und nach das Rätsel. Die Geschichte über die zehnjährige Finja ist der Beginn einer Kinderbuchreihe. Die Autorin Isabell Harder ist der Meinung, das Forschen läge den Kindern im Blut. Harder ist Wissenschaftskommunikatorin und erhält dadurch Einblicke in die Bremer Wissenschaftslandschaft. Diese nutzt sie für ihre Reihe „Finja forscht!“.

Autorin: Isabell Harder

Verlag: Carl Ed. Schünemann

Alter: ab 8 Jahren

Corona: Das Internet für gemeinsame Aktivitäten nutzen

Das Coronavirus (COVID-19) bringt einige Einschränkungen mit sich. Veranstaltungen wie Konzerte und Partys werden abgesagt, andererseits entsteht an vielen Stellen etwas Neues. Viele kreative Köpfe entwickeln digitale Unterhaltungsformate. Es sind auch viele Bremer Ideen darunter – wir stellen eine Auswahl vor.

Artikel lesen
Corona Bücher lesen
Top 5: Schmökern während des Corona-Shutdowns

Wie geht das am besten, vom heimischen Sofa in ein Abenteuer zu starten, in fremde Welten ohne Covid-19 abzutauchen? Natürlich mit einem Buch. Wir stellen fünf Bücher aus Bremen und dem Umland vor. Denn auch, wenn die lokalen Buchhandlungen geschlossen haben: Onlinebestellungen sind weiterhin möglich.

Artikel lesen
Azul
Corona-Krise: Unsere Top 5 der Brettspiele

Die Corona-Pandemie bindet die Menschen nicht nur in Bremen an das eigene Zuhause. Genau die richtige Zeit also, um ein paar spannende Brettspiele auszuprobieren. In unseren Top 5 stehen sogar zwei Klassiker aus Bremen ganz oben in der Gunst von Spielerinnen und Spielern.

Artikel lesen
Podcast
Corona-Krise: Unsere Top 5 Podcasts aus Bremen

Vielleicht hat die derzeitige Corona-Krise auch etwas Gutes, und viele Menschen haben etwas mehr Zeit, sich mit den wichtigen Dingen im Leben zu beschäftigen: Podcasts! Also, Kopfhörer auf die Ohren oder HiFi-Anlage mit dem Smartphone verbunden: Wir stellen unsere Top 5 der Podcasts aus Bremen vor.

Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren

Autorenbild Linda Bussmann

Von Linda Bussmann

Ich bin eine waschechte Ostfriesin und überzeugte Norddeutsche. Vor vielen Jahren zog es mich in die Hansestadt. Bremen ist seitdem meine zweite Heimat geworden.

Mehr Artikel von Linda