Meine Favoriten

Plattdeutscher Audioguide: Stadtentdeckerinnen auf dem Bremer Marktplatz
WFB/Jonas Ginter

Plattdeutscher Audioguide für Erkundungstour

Artikel merken

„Op Platt dörch de Bremer Binnenstadt!“ ist für Erwachsene und Kinder gemacht

In der Serie „Offenes Ohr für den Stadtteil“ erkunden wir Bremen auf besondere Weise mithilfe von Audiowalks. Die Mischung aus Schnitzeljagd und Hörspiel ist spannend, interaktiv und informativ. Ein plattdeutscher Audioguide führt dieses Mal quer durch die Bremer Innenstadt.

„Op Platt dörch de Bremer Binnenstadt!“ lautet der Titel des Audioguides, der im Länderzentrum für Niederdeutsch (LzN) entstanden ist. Das länderübergreifende Institut setzt sich für den Schutz und den Erhalt der plattdeutschen Sprache ein. Die Stadtführung erfolgt mithilfe der Bremer Stadtmusikanten. Der Audiowalk ist komplett auf Niederdeutsch gehalten. Esel, Hund, Katze und Hahn sprechen dabei sehr langsam und verständlich. Ab und zu werden kleine Übersetzungshilfen eingestreut. So ist die Stadtführung für Erwachsene und auch für Kinder geeignet.

Plattdeutscher Audioguide: Dann geiht dat los!

Plattdeutscher Audioguide: Unterwegs mit Kopfhörern
Für Stadtführungen in Bremen werden mittlerweile Kopfhörer und Abspielgeräte zum Ausleihen angeboten. Der plattdeutsche Audioguide kann ebenso darüber abgespielt werden. WFB/Jonas Ginter

Insgesamt sechs MP3-Dateien stehen in dem Audiowalk zur Verfügung. Nach einer kurzen Einleitung durch die vier Stadtmusikanten geht es zum Marktplatz in der Bremer Innenstadt. Die tierischen Begleiter hangeln sich dabei an den glänzenden Nagelköpfen entlang, die sich im Boden durch die City schlängeln. Es handelt sich dabei um die Markierungspunkte zur „Historischen Route“, die durch die Altstadt führt.

Insgesamt stehen beim plattdeutschen Audioguide fünf Stationen für alle Stadtentdeckerinnen und -entdecker zur Verfügung. Diese sind der Marktplatz, der Schütting, das Rathaus, der Roland und der Sankt Petri-Dom. Es gibt dabei Informatives über die Größe der Hansestadt und Besonderheiten wie das Hanseatenkreuz zu hören. Doch auch Geschichtliches über die Zeit der Hanse gehört dazu. Wussten Sie, dass damals Plattdeutsch sogar die Handelssprache war? Kurz und knackig teilen Hund, Katze, Hahn und Esel ihr Wissen mit ihren Zuhörerinnen und Zuhörern. Ab und an erklingt dabei ein munteres „Ia“, „Wuff Wuff“, „Miau“ und „Kikeriki“.

Corona-konforme Stadtführungen

Spaziergänge haben insbesondere in Zeiten von Corona an Bedeutung gewonnen. Mit einem Audiowalk wie dem plattdeutschen Audioguide lässt sich ein Gang durch die Straßen der Hansestadt mit Unterhaltung füllen. Wer nicht sein Smartphone oder seinen MP3-Player verwenden möchte, kann auf Kopfhörer-Systeme zurückgreifen, die von den Tourist-Informationen angeboten werden. Diese kommen auch bei den persönlichen Stadtführungen in Bremen zum Einsatz. Auf diese Weise ist es möglich, auch innerhalb einer Gruppe Distanz zu wahren – und doch die Besonderheiten der Stadt kennenzulernen.

Der plattdeutsche Audioguide „Op Platt dörch de Bremer Binnenstadt!“ steht auf der Homepage der Stadt Bremen kostenlos zum Download zur Verfügung. Auf der Seite gibt es zudem weitere Hörspaziergänge für Erwachsene und Kinder. Dazu ist das passende Faltblatt „Audioguide-Tour“ mit Stadtplan als pdf-Datei erhältlich. Eine gedruckte Version gibt es in den Tourist-Informationen der Hansestadt.

Die Tonspuren befinden sich in einem Zip-Archiv. Die Dateien können nach dem Entpacken mit einem MP3-Player und Smartphone abgespielt werden. Die Tourist-Information in der Böttcherstraße bietet die Audioguide-Tour überdies samt Abspielgerät inklusive Kopfhörer an. Eine Ausleihe ist für 7,50 Euro Gebühr pro Tag möglich. Zudem ist eine Kaution notwendig, die nach Rückgabe zurückerstattet wird – dazu zählen Personalausweis, Reisepass, Führerschein oder 50 Euro in bar.

Viertelflüsterer: Ein Blick ins Bremer Viertel
Offenes Ohr für den Stadtteil: Die Viertelflüsterer – Hörspaziergang mit Liebe zum Detail

Der Viertelflüsterer ist ein kleines Unternehmen, das sich mit der Entwicklung, Erstellung und dem Vertrieb von Audioguides beschäftigt. Es bietet eine etwas andere Art Stadtführung an, mit Themen zur Bremer Geschichte in einer lebhaften und unterhaltsamen Form.

Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren

Autorenbild Linda Bussmann

Von Linda Bussmann

Ich bin eine waschechte Ostfriesin und überzeugte Norddeutsche. Vor vielen Jahren zog es mich in die Hansestadt. Bremen ist seitdem meine zweite Heimat geworden.

Mehr Artikel von Linda

Nutz doch die SPOT App!