Freiwillige Feuerwehr Arsten
Tjark Worthmann

Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Arsten

Ehrenamt in direkter Nähe zum Wohnort

Die Nacht war kurz für die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr in Arsten. Bereits um 4.37 Uhr wurden sie zu einem Gebäudebrand am Bremer Weserstadion gerufen. Eine Sirene hörten die Anwohnerinnen und Anwohner so früh morgens am Feuerwehrhaus In der Laake 17 im Stadtteil Obervieland jedoch nicht. „Inzwischen werden wir über einen digitalen Meldeempfänger benachrichtigt und erhalten darüber auch nähere Details zum Einsatz“, erzählt Michael Pröschild.

Der stellvertretende Wehrführer ist bereits seit 23 Jahren Mitglied und im Berufsleben als Inhaber der Firma Holler Krane tätig. Da ergeben sich natürlich automatisch Bezugspunkte zwischen seinen beiden Tätigkeiten. „Wir stellen beispielsweise die Kran-Reserve für die Berufsfeuerwehr Bremen“, berichtet Pröschild. „Und das innerhalb von 15 Minuten.“

Freiwillige Feuerwehr Arsten
Michael Pröschild ist stellvertretender Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Arsten. Tjark Worthmann

Die Freiwillige Feuerwehr Arsten ist eine von 19 Freiwilligen Feuerwehren in Bremen und damit ein wichtiges Standbein für den Brandschutz und die Gefahrenabwehr in der Hansestadt. Alle ergänzen und unterstützen die staatliche Einrichtung und sind mit ihren Standorten vornehmlich in den Randgebieten der Stadt zu finden. Knapp 700 ehrenamtliche Mitglieder engagieren sich in Bremen unentgeltlich in dieser öffentlichen Feuerwehr.

Freiwillige sind stets willkommen

„Ich habe relativ spät angefangen“, berichtet der 50-Jährige über seinen Einstieg in die 1937 gegründete Feuerwehr in Arsten. „Viele von uns sind bereits sehr lange dabei. Und wir sind immer froh über Verstärkung“, sagt Pröschild über die Feuerwehr. 36 aktive Freiwillige treffen sich einmal wöchentlich am Montagabend ab 20 Uhr im Gerätehaus. „Einfach mal vorbeischauen!“, wirbt Pröschild bei Interessierten. „Aber bitte einmal kurz vorher Bescheid geben. Denn manchmal sind wir nicht vor Ort, sondern draußen unterwegs.“ In der Jugendfeuerwehr sind in Arsten 13 junge Menschen ab einem Alter von zehn Jahren engagiert. Diese treffen sich jeden zweiten Freitag.


Freiwillige Feuerwehr Arsten
Freiwillige Feuerwehr Arsten
Freiwillige Feuerwehr Arsten
Freiwillige Feuerwehr Arsten
Freiwillige Feuerwehr Arsten
Freiwillige Feuerwehr Arsten
Freiwillige Feuerwehr Arsten
Freiwillige Feuerwehr Arsten
Freiwillige Feuerwehr Arsten
Freiwillige Feuerwehr Arsten
Freiwillige Feuerwehr Arsten
Freiwillige Feuerwehr Arsten
Freiwillige Feuerwehr Arsten

 

In der über 80-jährigen Geschichte blicken die freiwilligen Feuerwehrleute aus Arsten auf zahlreiche Einsätze zurück. Jährlich kommen circa 30 weitere Hilfestellungen hinzu. Seit Kurzem steht dafür mit dem Mercedes Benz Atego 1327 ein neues Einsatzfahrzeug zur Verfügung. Das über sieben Meter lange Gefährt besitzt eine leistungsfähige Feuerlöschkreiselpumpe, einen 1200 Liter großen Löschwasserbehälter und einen pneumatischen Lichtmast.

Kameradschaftliches Miteinander prägt das Engagement

Die Ehrenamtlichen rückten zu 365 Tagen im Jahr zu Brandeinsätzen und technischen Problemen in ihrer Freizeit aus. „Meine Familie ist leiderprobt“, gibt daher auch Pröschild zu Protokoll. „Da kann es durchaus mal passieren, dass man die Kaffeetafel mit den engen Verwandten verpasst.“ Doch das kameradschaftliche Miteinander entschädigt laut dem stellvertretenden Wehrführer für vieles. „Ich wollte gerne etwas Sinnvolles tun – am besten in Verbindung mit einer aktiven Beschäftigung“, erläutert der 50-Jährige seine Beweggründe für ein Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr Arsten. „Mein Patenonkel war in der Berufsfeuerwehr, vielleicht gab diese Beziehung den Ausschlag“, vermutet Pröschild.

An ein Ende seiner ehrenamtlichen Tätigkeit hat er trotz hoher beruflicher Beanspruchung niemals gedacht. „Wir können uns einfach aufeinander verlassen. Das ist toll. Wir müssen schließlich zusammen ins Feuer gehen“, begründet Pröschild den guten Zusammenhalt in der Arster Truppe. Und das nicht nur im Ernstfall.

Weitere Informationen und aktuelle Neuigkeiten von der Freiwilligen Feuerwehr Arsten finden sich hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Autorenbild Tjark Worthmann

Von Tjark Worthmann

Ich fahre am liebsten mit der Vespa oder der Schwalbe durch unsere schöne Hansestadt und entdecke dabei immer wieder geheime Wege und versteckte Orte.

Mehr Artikel von Tjark