Meine Favoriten

Das Einkaufszentrum Berliner Freiheit in Bremen von außen
Berliner Freiheit

Berliner Freiheit: Seit 20 Jahren bunt

Einkaufszentrum in der Vahr feiert runden Geburtstag

Künstler Mister Jack tritt mit Luftballontierchen in der Berliner Freiheit auf
Der Künstler Mister Jack tritt mit seinen Luftballontierchen am Geburtstagswochenende der Berliner Freiheit auf Jörn Knüppel

Das Einkaufszentrum Berliner Freiheit in der Bremer Vahr feiert unter dem Motto „Schon immer bunt“ seinen 20. Geburtstag. Es lockt mit einem Unterhaltungsprogramm sowie Angeboten und Aktionen des ansässigen Einzelhandels.

Im Februar 2003 eröffnete nach zwei Jahren Bauzeit das neue Einkaufszentrum Berliner Freiheit. Damit löste es die bisherige klassische Ladenstraße aus den 1960er-Jahren im Zentrum der Vahr ab. Die Kombination aus Einzelhandel, Gastronomie, Markt, Stadtteilbibliothek, Bürgerzentrum und Arztpraxen machte die Berliner Freiheit dabei schnell zu einem Treffpunkt und zum Ort der Begegnung. Diese Angebote sowie attraktive Veranstaltungen machen das Einkaufszentrum auch für Menschen aus anderen Stadtteilen und dem nahen Umland zu einem lohnenswerten Ziel.


Frank Springer war die vergangenen 20 Jahre seit der Neueröffnung in der Berliner Freiheit tätig. Seit 15 Jahren ist er Centermanager des Einkaufszentrums. Wir sprachen mit ihm über die Entwicklung der Einrichtung und über ihre Bedeutung für den Stadtteil.


„Die Berliner Freiheit ist in Sachen Dienstleistungen ein starker Standort.“


Das Einkaufszentrum Berliner Freiheit in Bremen von außen
Die Berliner Freiheit ist ein lohnenswertes Ziel im Bremer Stadtteil Vahr. Berliner Freiheit

Herr Springer, die Berliner Freiheit ist ein zentraler Punkt im Stadtteil Vahr. Welche Bedeutung hat das Einkaufszentrum überhaupt für dieses Gebiet?
Frank Springer: Zum einen ist es das Herz der Vahr, aber auch der zentrale Punkt überhaupt im Bremer Osten. Für die Leute, die in der Vahr wohnen, dient es zum Einkauf der Dinge des täglichen Bedarfs – mit Rewe, Aldi, Rossmann, Wochenmarkt, Bäcker und Ähnlichem. Aber darüber hinaus ist es auch für die Erweiterung Richtung Schwachhausen, Oberneuland, Horn-Lehe wichtig. Die Stadtbibliothek ist die zweitstärkste Ausleihstelle nach der Bibliothek in der Innenstadt. Die Sparkasse ist dabei, eine Poststelle, weitere Banken, das Bürgerzentrum, zahlreiche Ärzte plus Apotheke und Orthopädietechnik – also ist die Berliner Freiheit auch in Sachen Dienstleistungen ein ganz starker Standort.

Und zudem ein Treffpunkt für die Leute aus dem Stadtteil.

Clemens Brinkmann zaubert Tierchen aus Marzipan - zu sehen beim 20. Geburtstag der Berliner Freiheit
Marzipan-Künstler Clemens Brinkmann modelliert am Geburtstagswochenende aus der essbaren Masse nach Vorgaben der Besucherinnen und Besucher niedliche Tierchen und weitere Kreationen. Clemens Brinkmann

Ja, das hat natürlich auch an Bedeutung zugenommen. Ich habe zumindest über die 20 Jahre festgestellt, dass dieser Treffpunkt ein bisschen einen Marktplatzcharakter angenommen hat, wie man ihn aus dem Orient kennt oder aus den osteuropäischen Ländern vor Augen hat, wenn man Fernsehdokumentationen sieht. Wo die Älteren auf einer Bank sitzend den Vormittag über philosophieren. Andere halten sich bei den Bäckereien auf, um dort in Ruhe Kaffee zu trinken und Brötchen zu frühstücken. Die Berliner Freiheit ist schon ein gesellschaftlicher Treffpunkt.

Spiegelt das Ganze auch das Motto des Geburtstages wider, das den Zusatz „Schon immer bunt“ trägt?
Das ist genau darauf abgezielt. Die Berliner Freiheit war schon immer bunt, schon immer multikulti. Das hat sich natürlich durch die jüngsten politischen oder geopolitischen Entwicklungen nochmal ein bisschen orientalischer entwickelt als in den Jahrzehnten davor, als es noch eher osteuropäisch geprägt war. Es ist ein recht gesundes Miteinander im Stadtteil.

Am Geburtstagswochenende finden viele Aktionen statt. Gibt es etwas, worauf Sie sich am meisten freuen?
Ich freue mich darauf, dass nach diesen langen Corona-Jahren wirklich wieder etwas passiert. Wenn ich so an die ersten Corona-Maßnahmen denke und überlege, was das für ein Eindruck war, eine total leere Ladenstraße zu sehen, in der die Geschäfte bis auf zwei oder drei Lebensmittelläden geschlossen hatten … Das war ein Gänsehautmoment.

20 Jahre Berliner Freiheit: Das Programm zum runden Geburtstag

20 Jahre Berliner Freiheit: Zauberer Tim Jantzen hält ein brennendes Buch in der Hand
Zauberer Tim Jantzen zeigt seine Künste am Geburtstagswochenende der Berliner Freiheit in der Vahr. Tim Jantzen

Von Donnerstag, 11. Mai 2023, bis einschließlich Sonnabend, 13. Mai 2023, wird der 20. Geburtstag mit einem bunten Unterhaltungs- und Bühnenprogramm sowie zahlreichen Angeboten und Rabatten des Einzelhandels gefeiert. Im gesamten Center werden verschiedene Aktionen für Jung und Alt angeboten. Am Donnerstag zeigt Marzipan-Künstler Clemens Brinkmann seine Show mit Modellage von Marzipan ganz nach den Wünschen des Publikums. Schnellzeichner Daniel Stieglitz erstellt digitale Karikaturen, die in Postkartengröße ausgedruckt und mitgenommen werden können. Am Freitag präsentiert Dennis Volk alias Mister Piano seine Show auf dem „Walking Piano“. Anschließend sind die Besucherinnen und Besucher dazu eingeladen, sich beim „Töne jagen“ selbst zu versuchen.

Shows und Aktionen am Wochenende

Zudem treten am Freitag und Sonnabend verschiedene Künstlerinnen und Künstler auf der großen Bühne auf. Mit dabei sind unter anderem die Samba- und Burlesque-Gruppe von Casa Cultural, Hood Training mit einer Fitnessshow, Zauberer Tim Jantzen, Comedy-Artistik mit Sir Julian sowie Face2Face mit einer Fashionshow. Des Weiteren gibt es Mitmachaktionen für Kinder wie einen Ballon-Workshop mit Mister Jack, Batik-T-Shirts zum Selbermachen unter Anleitung, eine Fotobox, Kindertattoos, ein Glücksrad und vieles mehr.

Von Donnerstag, 11. Mai 2023, bis Sonnabend, 13. Mai 2023, feiert das Einkaufszentrum Berliner Freiheit jeweils von 10 bis 18 Uhr das 20-jährige Bestehen.  Das gesamte Programm ist auf der Website zu finden. Der Eintritt ist frei.

Autorenbild Linda Bussmann

Von Linda Bussmann

Ich bin eine waschechte Ostfriesin und überzeugte Norddeutsche. Vor vielen Jahren zog es mich in die Hansestadt. Bremen ist seitdem meine zweite Heimat geworden.

Mehr Artikel von Linda

Nutz doch die SPOT App!