Meine Favoriten

Poetry on the Road 2024 - Menschen auf den Straßen, die einer Autorin zuhören
Matej Meza

„Poetry on the Road“: 25 Jahre Literaturfestival in Bremen

Bremen feiert Jubiläum und Vielfalt der Poesie

Seit einem Vierteljahrhundert verwandelt das internationale Literaturfestival „Poetry on the Road“ die Hansestadt Bremen in ein Mekka der Poesie. Vom 6. bis 9. Juni 2024 bringt die Veranstaltung wieder einmal Lyrikerinnen und Lyriker, Spoken Word Artists und Klangpoeten sowie -poetinnen aus aller Welt zusammen. Organisiert von der Hochschule Bremen und Radio Bremen, erwartet die Besucherinnen und Besucher ein abwechslungsreiches Programm, das Tradition und Innovation gleichermaßen feiert.

Die Sparkasse Bremen als langjährige Förderin des Festivals unterstützt die „City of Poetry Slam Gala“ am Samstag, 8. Juni 2024.


Hochkarätige Namen und frische Talente

Poetry on the Road: Marica Bodrožić
Marica Bodrožić gilt als eine der wichtigsten Stimmen der deutschen Gegenwartsliteratur. Silke Mondovits

Das Line-up für 2024 verspricht eine beeindruckende Mischung aus bekannten Namen und neuen Stimmen. Darunter sind der generationenprägende Lyriker Durs Grünbein und die niederländische Grande Dame der Poesie, Connie Palmen. Auch der deutsche Shootingstar Ronya Othmann, der Schweizer Bluesdichter Michael Fehr und die italienische Sängerin Etta Scollo mit ihrem neuen Projekt zu Mascha Kaléko sind dabei. Die tiefgründige Sprachvirtuosin Marica Bodrožić und die selbstironische Dichter-Boyband Fön runden das Programm ab.

Jubiläum und Literaturstadt Bremen

Das 25-jährige Bestehen des Festivals fällt mit Bremens Ernennung zur UNESCO „City of Literature“ zusammen. Ein besonderes Highlight wird daher die „Poetry Slam Gala“ sein, die Poetry-Slammer und -Slammerinnen aus vier UNESCO „Cities of Literature“ zusammenbringt. Dann treffen Künstlerinnen und Künstler aus Heidelberg, Utrecht, Barcelona und Bremen aufeinander, um ihre Werke zu präsentieren.

„Poetry on the Road“: Veranstaltungen

Nacht der Poesie
Poetry on the Road: Dalibor Marković
Dalibor Marković ist am Samstag und Sonntag zu erleben. Seine Lyrik verbindet sich mit Beatboxing auf der Suche nach dem Zusammenhang zwischen Identität und Sprache. Eva Zocher

Freitag, 7. Juni 2024, 19 Uhr, Bremer Shakespeare Company: Zu Gast sind die Autorinnen und Autoren Durs Grünbein, Connie Palmen, Etta Scollo, Michael Fehr, Fön, Marica Bodrožić, Ronya Othmann, Jaap Blonk. Neben den Lesungen werden auch in diesem Jahr wieder Poesiefilme des Berliner „Zebra Poetry Film Festivals“ gezeigt.

„City of Poetry Slam Gala“

Samstag, 8. Juni 2024, 19 Uhr, Bremer Shakespeare Company: Philipp Herold, Ellen Deckwitz, Olza Olzeta und Sadaf Zahedi lesen und tragen vor. Durch den Abend führt Poet Dalibor Marković. Er begann seine Karriere mit Rap und Hip-Hop. Später folgten Beatboxing und Spoken Word. Seit mehr als 20 Jahren ist Marković auf deutschen und internationalen Bühnen unterwegs.

„Poetry on the Bike“
Poetry on the Road: Philipp Herold
Philipp Herold ist Autor, Performer, Sprecher und Moderator. Der gelernte MC studierte Kulturwissenschaft und ist ausgebildeter Studiosprecher. Leah Kratschmann

Sonntag, 9. Juni 2024, ab 11 Uhr, verschiedene Orte in Bremen: Mit der „Bike it!“-Stage, Bremens erster Lastenradbühne, touren die Poetry-Slammer Dalibor Marković und Philipp Herold durch die Stadt. Die mobilen Lesungen sind kostenlos und finden bei gutem Wetter im Freien statt.

Workshops für den Nachwuchs

Ein wichtiger Bestandteil des Festivals ist das Begleitprogramm für junge Menschen. Dalibor Marković leitet eine internationale Schreibwerkstatt für Studierende der Hochschule Bremen sowie einen Poetry-Schreibworkshop für Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule West.

Ein Rückblick auf 25 Jahre Poesiefestival

Seit seiner Gründung hat „Poetry on the Road“ rund 750 renommierte Autorinnen und Autoren aus mehr als 60 Nationen nach Bremen gebracht. Zu den bisherigen Gästen zählen Größen wie die Nobelpreisträgerin Herta Müller, Lars Gustafsson und Judith Holofernes. Das Festival hat das Bremer Kulturleben nachhaltig bereichert und zeigt auch im Jubiläumsjahr, dass Poesie lebendig, vielfältig und inspirierend ist.

Poetry on the Road: Logo

„Poetry on the Road“ findet vom 6. bis 9. Juni 2024 in Bremen statt. Mehr Infos gibt es auf der Website des Literaturfestivals.

Das könnte Sie auch interessieren

Autorenbild Linda Bussmann

Von Linda Bussmann

Ich bin eine waschechte Ostfriesin und überzeugte Norddeutsche. Vor vielen Jahren zog es mich in die Hansestadt. Bremen ist seitdem meine zweite Heimat geworden.

Mehr Artikel von Linda

Nutz doch die SPOT App!