Meine Favoriten

lampe leuchtet strom bremen
Freepik

Energieeffizienz: Kostenlose Informationen direkt vor Ort

Artikel merken

Unabhängige Beurteilung durch Verbraucherzentrale Bremen

Wenn die Energiewende gelingen soll, ist eine Steigerung der Energieeffizienz eine wichtige Voraussetzung. Dafür müssen Bestandsbauten beispielsweise bestmöglich saniert und unter energetischen Gesichtpunkten optimiert sein. Eine Energieberatung der Verbraucherzentrale stellt dabei einen sehr kostengünstigen ersten Schritt dar. Expertinnen und Experten im Bereich Energieeffizienz helfen anschließend bei der Baubegleitung und Förderprogrammen.


Wie kann die Verbraucherzentrale Bremen beim Thema Energieeffizienz hilfreich sein?

inse ewen bremen
Inse Ewen ist Umwelt- und Energieberaterin bei der Verbraucherzentrale Bremen. Freepik

Inse Ewen: Unsere Energieberatung ist besonders bei Sanierungsmaßnahmen am Haus als Einstiegsberatung zu betrachten. Wir informieren, stellen die ersten Weichen und erklären, wie die Förderlandschaft funktioniert. Für die Nutzung von Fördermitteln braucht es dann aber eine Expertin oder einen Experten zum Thema Energieeffizienz. Diese sind unter www.energie-effizienz-experten.de zu finden. Sie helfen bei der Angebotseinholung, bei der Antragstellung und können auch die Baubegleitung übernehmen. Als Voraussetzung für die Aufnahme in diese Liste müssen sie verschiedene Qualifikationen im Bereich Energieeffizienz nachweisen.

Muss ich denn bei einer Renovierung oder Modernisierung einen Experten oder eine Expertin hinzuziehen?

Inse Ewen: Es gibt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) sowie die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW). Das BAFA vergibt für die energetische Sanierung Bargeldzuschüsse, während die KFW zinsgünstige Kredite bereitstellt. Eine Förderung setzt in jedem Fall auch das Hinzuziehen einer Expertin oder eines Experten zum Thema Energieeffizienz voraus. Wird im Vorfeld ein individueller Sanierungsfahrplan (iSFP) erstellt, steigt die Förderung um fünf Prozent gegenüber dem „normalen“ Fördersatz.


Förderantrag vor Maßnahmenbeginn stellen


Das klingt doch jetzt alles etwas kompliziert …

Inse Ewen: Das ist es nicht. Einfach erst eine Energieberatung der Verbraucherzentrale als Einstieg wählen. Wenn dann klar ist, wohin die Reise geht, Energieeffizienzfachleute suchen und alles Weitere dann über diese durchführen. Denn: Bevor eine Maßnahme beauftragt wird, muss erst der Förderantrag gestellt werden. Im Nachhinein gibt es nichts. Dann bleibt unter bestimmten Voraussetzungen noch die steuerliche Geltendmachung für energetische Sanierungsmaßnahmen. Übrigens gibt es nicht nur Bundesfördermittel, sondern auch Landesfördermittel, die zusätzlich genutzt werden können.

Was bietet die Energieberatung der Verbraucherzentrale?

Inse Ewen: Das Themenspektrum ist riesengroß. Typischerweise werden mit der Energieberatung Fragen zur energetischen Sanierung eines Hauses in Verbindung gebracht. Dabei geht es um die Dachdämmung, den Fensteraustausch oder die Sanierung des feuchten Kellers. Doch auch der Wechsel zu einem anderen Strom- oder Gasunternehmen wird beraten. Immer mehr Menschen machen sich Gedanken um das „richtige“ Heizen und Lüften, um der Heizkostenabrechnung eine Diät zu verpassen.

Was kostet dieses Beratungsangebot?

Inse Ewen: Das Beratungsangebot wird seit über 40 Jahren vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert. Aus diesem Grunde ist die persönliche und telefonische Beratung kostenfrei. Aber auch Hausbesuche stehen auf dem Programm. Es hilft, sich die Problemlage vor Ort anzuschauen. Für Mieterinnen und Mieter ist der Energie-Check kostenfrei. Wer ein Haus besitzt, kann sich ebenfalls vor Ort über die einzelnen Sanierungsschritte beraten lassen und erhält einen Energie-Check im Wert von über 250 Euro dank der Förderung für 30 Euro. Die Energieberatung ist dabei anbieterneutral und unabhängig.

Einen persönlichen oder telefonischen Energieberatungstermin können Interessierte telefonisch unter 0421-160 777 oder über die bundesweite Hotline 0800-80 98 02 400 vereinbaren. Weiterführende Themen und Termine finden sich auf diesen Seiten: www.verbraucherzentrale-bremen.de und www.verbraucherzentrale-energieberatung.de.

Die Verbraucherzentrale ist Partnerin in den Netzwerken „Bremer modernisieren“ und „Bremerhavener modernisieren“.

Energie-Check – bei Heizkosten sparen
Energie-Checks der Verbraucherzentrale Bremen

Wie kann ich in meinem Zuhause Energie sparen – und damit Geldbeutel und Umwelt schonen? Diese Fragen beantworten die Energie-Checks der Verbraucherzentrale Bremen.

Artikel lesen

Dieser Beitrag ist Teil unseres Themenspecials „Mein Zuhause“. Sind Sie interessiert an mehr Artikeln dieser Art? Schauen Sie sich unsere Sammlung von Beiträgen rund ums Thema an.

zum Themenspecial „Mein Zuhause“

Das könnte Sie auch interessieren

Autorenbild Tjark Worthmann

Von Tjark Worthmann

Ich fahre am liebsten mit der Vespa oder der Schwalbe durch unsere schöne Hansestadt und entdecke dabei immer wieder geheime Wege und versteckte Orte.

Mehr Artikel von Tjark

Nutz doch die SPOT App!