Meine Favoriten

TuS Huchting Sporthalle
TuS Huchting

Vereine in Bremen: TuS Huchting

Artikel merken

Der Sportklub ist eine wichtige Anlaufstelle und ein Aushängeschild im Stadtteil

Der TuS Huchting ist kein gewöhnlicher Sportverein. In Bremen hat er eine lange Tradition, bietet vielen Sportlerinnen und Sportlern eine Heimat und ist darüber hinaus ein Symbol für das Ehrenamt. Im Jahr 1904 wurde er gegründet und steht dieses Mal im Zeichen unserer Themenwelt „Vereine in Bremen“.

TuS Huchting Kinder
Vor allem Kinder und Jugendliche nehmen die Sportangebote beim TuS Huchting wahr. TuS Huchting

Es geht im wahrsten Sinne des Wortes rund beim TuS Huchting. Das hat zum einen mit den vielen Ballsportarten zu tun, die dort von den Aktiven ausgeführt werden. Aber auch hinter den Kulissen sind die Trainerteams und beispielsweise die Personen in der Geschäftsstelle mit besonderer Hingabe für den Klub im Einsatz.

„Wir sind der größte Sportverein im Stadtteil“, erklärt die Vereinsmanagerin Heike Kretschmann. „Im Fokus stehen der Breitensport und die Integration von Menschen über den Sport.“ Einige wenige Leistungsabteilungen wie Schwimmen, Gerätturnen und Leichtathletik sind ebenso vertreten – allerdings kein Fuß- und Handball. „Weiterhin bieten wir auch Reha-Sport in den Bereichen Neurologie, Orthopädie, Lungenerkrankungen, Diabetes und Herzsport an.“

TuS Huchting: Mitgliederzahl wieder im Aufwind

Einst von 14 Personen als TV Huchting gegründet, erfolgte ein Jahr später die Umbenennung in Freie Turnerschaft Huchting. 1947 vereinigten sich der TV Huchting und die Sportgemeinschaft Huchting schließlich zum TuS Huchting. In der Zwischenzeit stieg nicht nur die Mitgliederzahl empor, sondern auch die betriebenen Sportarten. Im Korbball feierte die TuS-Jugendmannschaft 1995 sogar die Deutsche Meisterschaft – einer der größten Erfolge des Vereins.

„Vor Corona hatten wir circa 2300 Mitglieder“, sagt Kretschmann. „Die Tendenz war stark zunehmend und brach dann wegen der Pandemie schlagartig ab.“ Momentan seien es etwa 2050 und die Tendenz erfreulicherweise wieder zunehmend. „Während der Pandemie waren wir auf circa 1820 Mitglieder zurückgefallen.“ Die Fluktuation liege üblicherweise bei rund 500 Personen im Jahr, das sei ein normaler Vorgang. „Es fehlten jedoch durch Corona und das Einfrieren der Angebote die Neuanmeldungen.“

Cheerleading im Trend

TuS Huchting Schwimmen
Der TuS Huchting bietet auch Schwimmen an. TuS Huchting

Noch frisch im Programm ist beim TuS Huchting das Cheerleading. Die Resonanz ist sehr gut: „35 bis 40 neue Sportlerinnen haben sich bereits angemeldet“, freut sich Kretschmann.

„Und nach den Sommerferien werden die Trainerinnen auch Zeiten für Kinder und Jugendliche der Jahrgänge 2006 bis 2011 neu anbieten“, sagt sie. Die ersten Anmeldungen liegen bereits vor. „Weitere Sportarten sind im Moment nicht vorgesehen, aber wir sind immer offen für Neues.“

Blasorchester sorgt für Stimmung

Ein ganz besonderes Juwel und Aushängeschild des TuS Huchting ist abseits des sportlichen Geschehens das vereinseigene Blasorchester. Der Klub gibt also auch an den Musikinstrumenten den Ton an und tritt in Seniorenheimen, bei Frühschoppen sowie Laternenfesten auf und präsentiert Ständchen zu jedem Anlass.

„Das Blasorchester entstand ab 1986 aus dem Spielmannszug, der 1951 gegründet wurde“, sagt Heike Kretschmann. Die Gruppe besteht zurzeit aus zehn Musikerinnen sowie acht Musikern. Weitere Unterstützung ist gewünscht. Einstudiert und aufgeführt werden jeden Mittwoch moderne und traditionelle Stücke aus dem reichhaltigen Fundus der Blasmusik. „Musik wird immer da gemacht, wo Musik gewünscht wird.“

Sportstätten an mehreren Standorten

TuS Huchting Turnen
Die Gymnastik- und Turnangebote erfreuen sich beim TuS Huchting großer Beliebtheit. TuS Huchting

Ein großer Luxus für den TuS Huchting ist die vereinseigene Sporthalle. In der vielfach nutzbaren Dreifachhalle steht eine Menge Platz für die Ballsportarten zur Verfügung. Sie ist an den Wochentagen ab 16 Uhr nutzbar. Ferner gibt es ein Bewegungs- und Sportzentrum sowie eine eigene 800 Quadratmeter große Halle für Gerätefitness, das „Kraftwerk04“. „Mit der Boxzeile Huchting haben wir auch eine eigene Location für das Angebot Boxen und Thaiboxen“, ergänzt Kretschmann.

Außerdem nutzt der Verein sämtliche Schulturnhallen im Stadtteil – vorwiegend für Seniorengymnastik und Kinderturnen – und das Schwimmbad Huchting. Die Gerätturnerinnen nutzen eine Halle für sich mit feststehenden Geräten. Sie befindet sich momentan noch auf dem Gelände des Bürger- und Sozialzentrums in der Amersfoorter Straße. „Planungen für einen Neubau laufen bereits“, so Kretschmann. „Hier wird die Stadt allerdings aktiv, wir sind also auch da gut aufgestellt. Allerdings fehlt es massiv an Übungsleitenden.“

Flyer ATSV Habenhausen
Vereine in Bremen: Das ist der ATSV Habenhausen

Bei der Fahrt durch das ruhige Wohngebiet an der Kästnerstraße tut sich in einer leichten Kurve der Blick auf das Vereinsgelände des ATSV Habenhausen auf. Dort liegen neben der vereinseigenen Halle des Traditionsvereins aus dem Bremer Süden auch mehrere Tennisplätze und Beachvolleyballplätze.

Artikel lesen
Grün-Gold-Club Tanzpaar
Vereine in Bremen: Grün-Gold-Club

Sie sammeln Titel und Trophäen wie am Fließband: Die Eliteteams des Grün-Gold-Clubs Bremen (GGC) zählen nicht nur national, sondern auch international zur absoluten Elite. Doch nicht nur die Top-Tänzerinnen und -Tänzer sind eine wichtige Säule des Vereins, sondern auch der Breitensport sowie der Nachwuchssektor.

Artikel lesen
Vereine in Bremen: Das ist der Bremer Ruderverein von 1882

Der Bremer Ruderverein von 1882 besitzt eine lange Historie und erfreut sich auch in modernen Zeiten einem guten Zuspruch zahlreicher Mitglieder

Artikel lesen

Dieser Beitrag ist Teil unseres Themenspecials „Vereine in Bremen“. Sind Sie interessiert an mehr Artikeln dieser Art? Schauen Sie sich unsere Sammlung von Beiträgen rund ums Thema an.

zum Themenspecial „Vereine in Bremen“

Das könnte Sie auch interessieren

Autorenbild Guido Finke

Von Guido Finke

Meine Heimat ist das idyllische Hude – „zum Malen schön“ lautet hier das Motto. Ansonsten dreht sich bei mir als Fan der EWE Baskets Oldenburg und des SV Werder vieles um den Sport.

Mehr Artikel von Guido

Nutz doch die SPOT App!