Meine Favoriten

Recyclinghof Bremen – Kleidercontainer
Alena Mumme

Den passenden Recyclinghof in Bremen finden

Artikel merken

Welchen Abfall kann man wo entsorgen?

Der Abfall gehört nicht in die Restmülltonne? Dann ab damit zum Recyclinghof! In Bremen betreibt die Bremer Stadtreinigung die auch Recycling-Stationen genannten Sammelstellen für Abfälle an 16 Standorten.

Wie kann ich in Bremen Müll entsorgen?

Recyclinghof Bremen – PapiertonneRestmüll, Gelbe Säcke, Papiermüll und Biomüll holt die Bremer Stadtreinigung direkt bei den Haushalten ab. Dafür muss man die entsprechenden Tonnen und Container nur an den Straßenrand stellen. Wann die Abholung im jeweiligen Stadtteil beziehungsweise in der eigenen Straße ansteht, lässt sich Bremer Abfallkalender herausfinden.

Recyclinghof Bremen – GlascontainerAn zahlreichen Sammelstellen in der Stadt stehen zudem Container. Dort kann man beispielsweise Altglas, Papier, Textilien, Kleidung und Schuhe sowie kleine Elektrogeräte wegwerfen. Auch die Containerplätze sind online bei der Bremer Stadtreinigung zu finden.

Des Weiteren können private Haushalte die Abholung von Sperrmüll beantragen. Einmal jährlich ist das für eine Menge von 5 m³ kostenlos möglich. Weitere Abfuhren kosten dann jeweils 71 Euro. Zum Sperrmüll gehören zum Beispiel Möbel, große Elektrogeräte, Gegenstände aus Metall sowie große Kunststoffteile.

Jeglicher Abfall, der darüber hinaus geht (genauso wie große Mengen), muss auf einem Recyclinghof abgegeben werden.

Welchen Abfall kann ich an einem Recyclinghof abgeben?

Alle Recycling-Stationen in Bremen nehmen folgende Abfälle entgegen:

  • Recyclinghof Bremen – KleidercontainerGartenabfälle in einer Menge von maximal 1 m³
  • Glas
  • Kleine Elektrogeräte
  • Metalle
  • Textilien und Schuhe

Andere Wertstoffe und Müll lassen sich nur an bestimmten Annahmestellen entsorgen. Dazu gehört zum Beispiel folgender Abfall:

  • Große Elektrogeräte
  • Bauabfälle und Bauschutt
  • Sperrmüll
  • Schadstoffe wie beispielsweise manche Farben, Chemikalien und Reiniger (eine Auflistung der Schadstoffe gibt es online)
  • Kleintierkörper

Eine komplette Übersicht über jegliche Abfallarten gibt es online auf der Seite der Bremer Stadtreinigung.

Umstrukturierung 2022: Modernere und bequemere Recyclinghöfe

Recyclinghof Bremen
Die Recycling-Station Hohentor nahe den Stadtteilen Neustadt und Woltmershausen. Alena Mumme

Seit April 2022 strukturiert die Bremer Stadtreinigung die Wertstoffentsorgung an den Abgabestellen neu. Dafür werden die Recycling-Stationen modernisiert. Anschließend profitieren die Bremerinnen und Bremer von erweiterten Öffnungszeiten und geringeren Wartezeiten, einer optimierten Verkehrsführung, besserer Barrierefreiheit sowie einer bequemeren Entsorgung. Der Umbau der Recyclinghöfe soll bis 2024 abgeschlossen sein. Die 16 Standorte sind dann zukünftig unterteilt in Recycling-Center, Modern-Stationen und Grün-Stationen.

Bei Letzteren liegt der Schwerpunkt – angepasst an den größten Bedarf in den jeweiligen Gebieten – dabei auf Gartenabfällen. Die Mitarbeitenden nehmen dort aber auch Metall, Elektrogeräte, Glas sowie Textilien und Schuhe an und geben Gelbe Säcke aus. Die Grün-Stationen liegen in Aumund, Findorff, Hemelingen, Horn, Huchting, Obervieland und Oslebshausen. Sie sind während der Gartensaison (Mitte Februar bis Mitte Dezember) geöffnet.

Die Modern-Stationen halten, was der Name verspricht: Sie sind komplett modernisiert und bieten zudem klare Fahrwege. Eine Schließung bei der Leerung der Container ist darüber hinaus nicht mehr notwendig. Die Abgabestellen befinden sich in den Stadtteilen Blockland, Blumenthal, Borgfeld, Burglesum, Hohentor, Kirchhuchting und Oberneuland. Angenommen werden dort fast alle Abfallarten.

Die Recycling-Center in Hulsberg und Osterholz sind die Flaggschiffe des Entsorgungsunternehmens: moderne Neubauten mit überdachten Containern und einer barrierefreie Abgabe sämtlicher Arten von Abfall. Dort kann man mit dem Auto direkt an die vertieft stehenden Container fahren. Treppen oder Rampen sind daher nicht mehr notwendig.

In diesen Bremer Stadtteilen gibt es Recyclinghöfe:

  1. Aumund: Grün-Station
  2. Blockland: Modern-Station
  3. Blumenthal: Modern-Station
  4. Borgfeld: Modern-Station
  5. Burglesum: Modern-Station
  6. Findorff: Grün-Station
  7. Hemelingen: Grün-Station
  8. Hohentor: Modern-Station
  9. Horn: Grün-Station
  10. Huchting: Grün-Station
  11. Hulsberg: Recycling-Center
  12. Kirchhuchting: Modern-Station
  13. Oberneuland: Modern-Station
  14. Obervieland: Grün-Station
  15. Oslebshausen: Grün-Station
  16. Osterholz: Recycling-Center

Öffnungszeiten der Recyclinghöfe in Bremen

Allen Recyclinghöfen gemein sind die erweiterten Öffnungzeiten. Neben den regulären Öffnungszeiten können Bremerinnen und Bremer nun ebenfalls donnerstags bis 19 Uhr und samstags bis 14 Uhr an allen Stationen Müll entsorgen.

  • Öffnungszeiten für die Grün-Stationen Hemelingen und Oslebshausen: Montag, Freitag, Samstag 9-14 Uhr, Donnerstag 14-19 Uhr (Dienstag, Mittwoch geschlossen)
  • Öffnungszeiten für alle anderen Stationen: Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag 9-17 Uhr, Donnerstag 11-19 Uhr, Samstag 9-14 Uhr

Fotos: Alena Mumme

Das könnte Sie auch interessieren

Autorenbild Alena Mumme

Von Alena Mumme

Ich bin Tagenbaren – meine Eltern und Großeltern sind also wie ich in Bremen geboren und aufgewachsen. Nur spannende Reisen locken mich aus meiner gemütlichen Heimatstadt.

Mehr Artikel von Alena

Nutz doch die SPOT App!