Meine Favoriten

Horn tohoopen – Ehrenamtliche
Begegnungsstätte am Johanniterhaus Bremen

Ehrenamtlicher Fahrdienst „Horn tohoopen“

Artikel merken

Für mehr Lebensqualität im Stadtteil

„Anfang Dezember haben wir unser einjähriges Fahrjubiläum gefeiert,“ sagt Hartwig Claus. Seine Freude kommt nicht von ungefähr: Er ist nicht nur Leiter der Begegnungsstätte am Johanniterhaus an der Seiffertstraße in Horn, sondern auch Mitinitiator des ehrenamtlichen Fahrdienstes „Horn tohoopen“. Monatelang hatte ein ehrenamtliches Planungsteam mit hauptamtlicher Unterstützung das Projekt vorbereitet. Vor etwas mehr als einem Jahr ging es schließlich an den Start – und wird im Stadtteil mittlerweile gut angenommen.

Horn tohoopen
Gemeinsam das kulturelle und soziale Leben in Horn-Lehe für alle erlebbar machen – das ist das Ziel des Projekts. Hartwig Claus

Zusammen unterwegs im Stadtteil

Doch worum geht es bei „Horn tohoopen“ überhaupt genau? „Horn tohoopen“ heißt auf Hochdeutsch „Horn zusammen“. Ein passender Titel für den kostenlosen Fahrdienst, den die beiden örtlichen evangelischen Kirchengemeinden Horn und Andreas, die Begegnungsstätte am Johanniterhaus und die Anneliese Loose-Hartke Stiftung gemeinsam für bedürftige Menschen im Stadtteil organisiert haben.

„Wir möchten Personen in Bewegung bringen, die es aufgrund von Gehbehinderungen oder anderer körperlicher Einschränkungen schwer haben, am sozialen und kulturellen Leben teilzunehmen“, erklärt Hartwig Claus. „Mitunter ist dann schon der Fußweg zur Bus- oder Straßenbahnhaltestelle zu weit. Deshalb holen wir die Menschen direkt zu Hause ab.“

Wie funktioniert das eigentlich?

Horn tohoopen – Fahrzeug
Ein Kleinbus bringt die Menschen zu zahlreichen Veranstaltungen – und im Anschluss auch wieder nach Hause. Hartwig Claus

Ein Kleinbus mit insgesamt sieben Plätzen – zur Verfügung gestellt vom Johanniterhaus Bremen – bringt die Menschen von der eigenen Haustür aus regelmäßig zu Veranstaltungen der Kooperationspartner. Und danach geht es selbstverständlich auch wieder sicher nach Hause. Ein Rollator findet problemlos Platz im Bus. Rollstühle können dagegen leider nicht mitgenommen werden.

Die Veranstaltungen, für die die Mitfahrgelegenheit zur Verfügung steht, werden jeweils gekennzeichnet. Wenn im Horner- oder Andreas-Gemeindebrief sowie im Veranstaltungsheft der Begegnungsstätte also das Logo von „Horn tohoopen“ abgedruckt ist, ist der Fahrdienst aktiv. Jeweils am Vortag einer Veranstaltung, die angefahren wird, kann man sich – und gegebenenfalls seinen Ehe- oder Lebenspartner – zwischen 14 und 17 Uhr unter der „Horn tohoopen“-Nummer 01520/1 41 32 74 anmelden. Etwa 10 bis 30 Minuten vor der Abfahrt werden die Mitfahrerinnen und Mitfahrer angerufen und über die jeweilige Ankunftszeit informiert. So haben sie genug Zeit, sich ganz in Ruhe zu ihrem Hauseingang zu begeben.

Horn tohoopen – Fahrer
Klaus Nullmeyer aus dem Team der Ehrenamtlichen ist einer der Fahrer. Begegnungsstätte am Johanniterhaus Bremen

Dort werden sie von einer ehrenamtlichen Begleitung abgeholt. Diese sitzt zusammen mit den ebenfalls ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern im „Horn tohoopen“-Bus. Sämtliche Ehrenamtliche von „Horn tohoopen“ tragen unterwegs eine Signalweste mit dem entsprechenden Logo. Daran sind sie schon von Weitem zu erkennen. Die „Horn tohoopen“-Helferinnen und Helfer hinter dem Steuer verfügen über jahrelange Fahrerfahrung. Sie bekommen zudem eine ausführliche Einweisung und regelmäßige Auffrischungen ihrer Erste-Hilfe-Kenntnisse.

Freiwillige vor: Fahr- und Telefondienst sowie Begleitung gesucht

„16 Freiwillige engagieren sich derzeit ehrenamtlich mit großer Begeisterung bei ‚Horn tohoopen‘“, erzählt Hartwig Claus. „Wir freuen uns aber immer über weitere Unterstützung.“ Fahrerinnen und Fahrer, eine helfende Begleitung für unterwegs und Menschen, die die Organisation der Termine am Telefon betreuen, werden nach wie vor gesucht.

Sie wollen sich ehrenamtlich für Menschen im Stadtteil Horn-Lehe engagieren? Sie fahren gern Auto, stellen sich als Begleitung zur Verfügung oder können von zu Hause aus den Telefondienst übernehmen? Dann informieren Sie sich tagsüber an Werktagen unter der Nummer 0421/20 40-5 65 bei Hartwig Claus und seinem Team oder jederzeit auf www.horntohoopen.de beziehungsweise per E-Mail unter hartwig.claus@jose.johanniter.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Autorenbild Hayat Issa

Von Hayat Issa

Ich bin eine waschechte Bremer Deern, auch wenn es mich mittlerweile mit Mann, Tochter und Hundedame von der Weser an die – zum Glück nicht weit entfernte – Hunte verschlagen hat.

Mehr Artikel von Hayat