Meine Favoriten

Weihnachtseinkäufe
Stui_Badman/Freepik.com.jpg

Pop-up-Stores: Kurzzeitiges Kaufvergnügen

Artikel merken

In der Vorweihnachtszeit gibt es in Bremen einige neue Einkaufsmöglichkeiten

Wer zurzeit auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ist, dem bieten sich einige neue Möglichkeiten. Pop-up-Stores verbreitern an mehreren Standorten das Shoppingangebot.

ACHTUNG! Voraussichtlich ab Mittwoch, 16.12., gelten auch in Bremen neue Regelungen für den Einzelhandel. Geschäfte können daher geschlossen sein, Öffnungszeiten können sich ändern. 


Made in Bremen

Einer davon ist „Made in Bremen“. Die Marke ist in die historische Stadtwaage gezogen. Dort bietet sie ein breites Sortiment unterschiedlicher regionaler Herstellerinnen und Hersteller an. Der Bezug zu Bremen macht die Produkte dabei zu hervorragenden Geschenken. Diese kann man an entfernt lebende Verwandte oder den Freundeskreis verschicken. Die Palette ist breit gefächert: von Gewürzen und Tees über Schnaps und Kaffee bis hin zu Büchern und Designstücken fürs Zuhause. Zugleich bieten die Räumlichkeiten als Showroom Platz für Kreatives wie eine Ausstellung im oberen Stockwerk, Musik- und Showeinlagen, Signierstunden sowie kulinarische Besuche wie etwa von Rock&Wurst. Aktuelle Termine finden sich auf der Facebookseite.

„Nichts könnte besser zu dieser ur-bremischen Handelsadresse passen als ein Showroom für die Erzeugnisse und die Kreativität der Region“, sagt Julia Schulze-Windhoff. Sie hat das Projekt gemeinsam mit Stevie Schulze und Florian Wolff geplant. „Made in Bremen“ sollte ursprünglich in diesem Jahr als große Messe im März Premiere feiern. Bevor sie dann hoffentlich 2021 stattfinden kann, gibt es in der Stadtwaage nun schon einmal einen Einblick in das Bremer Schaffen.

Noch bis zum 31. Dezember ist die Stadtwaage in der Langenstraße 13 montags bis freitags von 11 bis 19 Uhr geöffnet.


PNCH+

„Punch plus“ heißt ein Pop-up-Store, der vor einigen Wochen in der Domshof-Passage eröffnet hat. Dort gibt es zwar jede Menge Taschen, Shopper und Rucksäcke der Marke PNCH von Bree, aber eben auch mehr, wie das Plus andeutet. Filialleiterin Toya Schmiedl sorgt dafür, dass das Sortiment abwechslungsreich bleibt. Dafür hat sie beispielsweise Schals und Mützen von Stilhaus ins Geschäft geholt. Auch Kleidung von Attitude, dem Skateshop aus dem Viertel, ist im Angebot. Dazu kommen noch Kaffeespezialitäten der Rösterei Kalles feinster Röstkaffee aus der Neustadt, Kombucha aus der Teebrauerei im Viertel und Flüssiges aus der Bremer Spirituosen-Manufaktur Artful Spirits.

PNCH+ ist noch bis zum 31. Dezember in der Domshof-Passage zu finden. Geöffnet hat das Geschäft montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr.


MITNIG

Seit Ende November hat die hiesige Ginmarke von Julius Kalbhenn übergangsweise die ehemaligen Räume von Thomas Brand Schuhe im Steintor übernommen. In dem MITNIG Pop-up-Store gibt es alle Sorten aus dem Ginsortiment. Dabei ist auch die Weihnachtskreation „Christmas MITNIG“ mit Botanicals wie Anis, Koriander und Zimt. Zusätzlich sind noch Geschenkideen im Angebot.

Der Pop-up-Store, Vor dem Steintor 94-96, ist voraussichtlich bis Weihnachten geöffnet: montags bis freitags 14 bis 18 Uhr, samstags 12 bis 16 Uhr.

Shopping
Wer vor Ort einkauft, unterstützt die lokale Wirtschaft. Netrun78/Freepik.com

Das könnte Sie auch interessieren

Autorenbild Alena Mumme

Von Alena Mumme

Ich bin Tagenbaren – meine Eltern und Großeltern sind also wie ich in Bremen geboren und aufgewachsen. Nur spannende Reisen locken mich aus meiner gemütlichen Heimatstadt.

Mehr Artikel von Alena

Nutz doch die SPOT App!