Meine Favoriten

Ausbildung Karrieresprung
Pixabay

Mit einer Ausbildung immer auf dem richtigen Kurs

Artikel merken

Karriere bei der Sparkasse Bremen und team neusta

Ausbildung Euroschein
Viele Jugendliche sehnen sich nach einer modern ausgerichteten Ausbildung im Banksektor. Pixabay

Die Arbeitswelt steht vor einschneidenden Veränderungen: Energiewende, Digitalisierung und Fachkräftemangel stellen die Unternehmen auch im Land Bremen vor große Herausforderungen. Das hat vor allem neue Perspektiven für Auszubildende zur Folge.

Bei der Handelskammer Bremen und der Handwerkskammer Bremen werden für die Jugendlichen die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt. Die dortigen Expertinnen und Experten stehen ihnen insoweit mit Rat und Tat zur Seite. Fast 6000 Neuverträge werden ungeachtet dessen im Land Bremen jährlich abgeschlossen. Das Bremer Handwerk stellt in jedem Jahr übrigens mehr als 1000 Ausbildungsplätze in den unterschiedlichsten Berufen zur Verfügung.

Welche Ausbildungen liegen bei der Sparkasse Bremen und team neusta derzeit im Trend? Ein kleiner Streifzug durch die Ausbildungswege.

Sparkasse Bremen

In diesen Bereichen können sich Jugendliche bei der Sparkasse Bremen ausbilden lassen:

  • Bankkaufleute
  • Kauffrau und Kaufmann für Büromanagement
  • Kaufleute im E-Commerce
  • Kauffrau und Kaufmann für Dialogmarketing
  • Duales Bachelor-Studium Business Administration

„Azubis müssen auf jeden Fall aufgeschlossen sein“, sagt Ute Christine Campen. „Das gilt sowohl für andere Menschen als auch gegenüber der Technik“, so die Mitarbeiterin im Personaleinsatz.

Wer sich für die klassische Ausbildung zum Bankkaufmann beziehungsweise zur Bankkauffrau bewerben möchte, kommt vorrangig in einer Filiale zum Einsatz. Dort übernehmen die Azubis unter anderem die Privatkunden-, Firmenkunden- und Immobilienfinanzierungsberatung. Der praktische Teil der dreijährigen Ausbildung findet in den Abteilungen Service und Betreuung, (Vermögens-)Beratung, Firmenkunden, Verkauf, ImmobilienCenter, Organisation, Private Banking, Personal sowie Kundenservice statt. Beginn der Ausbildung ist jeweils der 1. September.

Die Kaufleute für Büromanagement erledigen kaufmännische Aufgaben. Das ist beispielsweise im Bereich Finanzen der Fall. Hinzu kommt die Bearbeitung von Schriftverkehr, die Planung und Koordination von Termine. Obendrein erhalten die Azubis ein Basiswissen im Bankgeschäft.

Ausbildung
Junge Frauen und auch junge Männer finden bei der Sparkasse Bremen die passende Ausbildung für die eigene Karriere. Pixabay

Online-Marketing und Co.

Ganz neu im Angebot ist die dreijährige Ausbildung der Kaufleute im E-Commerce. Hier dreht sich alles um Online-Marketing, Kampagnenmanagement für Privat- und Firmenkunden. Abgerundet wird der Joballtag mit Beratungs- und Kommunikationstätigkeiten, Kommunikations- sowie Pressearbeit.

Spannend und abwechslungsreich geht es auch in der Ausbildung Kauffrau/-mann für Dialogmarketing zu. Die Nachwuchskräfte sind schwerpunktmäßig im Callcenter der Sparkasse aktiv. Sie nehmen dabei zum Beispiel Anrufe entgegen. Sie greifen im Rahmen des Telefonmarketings auch selbst zum Hörer, um Kundinnen und Kunden Produkte vorzustellen. Einblicke in die Projektarbeit sowie in die Abteilungen Marketing und Vertrieb komplettieren die praktischen Lerninhalte.

Für Jugendliche mit Fachhochschulreife oder Abitur bietet sich das duale Bachelor-Studium Business Administration an. Es dauert insgesamt viereinhalb Jahre. Gesplittet ist es in eine zweijährige Ausbildung und sieben Studiensemester. Den Auftakt macht jeweils zum 1. September ein Ausbildungsjahr. Das nebenberufliche Studium beginnt ein Jahr nach der Ausbildung. Nach Abschluss des dualen Studiums steht den Absolventinnen und Absolventen eine tolle  Karriere bevor. Die Wirtschaftsprofis sind vielfältig einsetzbar.

team neusta

Ausbildung Fachinformatiker
Digitale Profis: Fachinformatiker programmieren Software und entwickeln Benutzeroberflächen. Pixabay

Die Bremer Unternehmensgruppe team neusta hat 26 Tochtergesellschaften und über 1200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In interdisziplinären Projektteams entstehen individuelle, meist komplexe Lösungen in den Bereichen Software, Mobile und E-Commerce. Zudem bietet die Gruppe Leistungen in Konzeption, Design, Usability und Kommunikation an.

Jedes Jahr beginnen bei team neusta rund 20 Personen ihre Ausbildung in den Bereichen Mediengestaltung und Fachinformatik. Der Unternehmensgruppe ist es wichtig, den Nachwuchs im eigenen Haus zu fördern. „Team neusta ermöglicht jungen Menschen so langfristig eine Perspektive in einem spannenden, wachsenden Berufsfeld“, sagt Heinz Kierchhoff, Geschäftsführer bei team neusta.

In diesen Bereichen können sich Jugendliche bei team neusta ausbilden lassen:

  • Fachinformatikerin und Fachinformatiker mit Fachrichtung Anwendungsentwicklung oder Systemintegration
  • Mediengestalterin und Mediengestalter

Die Ausbildung im Bereich Fachinformatik wird in zwei Fachrichtungen aufgeteilt: Anwendungsentwicklung und Systemintegration. Die Azubis mit dem Schwerpunkt Systemintegration sorgen gemeinsam mit dem Admin-Team für eine reibungslos funktionierende Infrastruktur in der Unternehmensgruppe. Dazu entwickeln sie Know-how in verschiedenen Bereichen – von Netzwerktechnik, Betriebssysteme oder auch IT-Security.

Ausbildung Fachinformatiker
Das Aufgabengebiet für Fachinformatiker ist äußerst vielfältig. Pixabay

Die Auszubildenden mit dem Schwerpunkt Anwendungsentwicklung spezialisieren sich hingegen auf Softwareentwicklung, Programmiersprachen und Entwicklungswerkzeuge. Aufgrund der hohen Vielfalt in der Unternehmensgruppe lernen sie in verschiedensten IT-Projekten ihr Handwerk.

Die Azubis im Bereich Mediengestaltung können sich kreativ ausleben: Von der Website-Gestaltung über Printkampagnen bis hin zur Corporate-Design-Entwicklung können sie bei team neusta die gesamte Bandbreite des Designs erleben. Ihr Aufgabengebiet hängt dabei von der Tochtergesellschaft ab, bei der sie ihre Ausbildung absolvieren.

Verantwortung von Beginn an

Während der Ausbildung arbeiten alle Azubis in Kundenprojekten mit. Darüber hinaus dürfen sie an fachspezifischen Seminaren sowie Social-Skill-Workshops teilnehmen. Außerdem unterstützt team neusta sie bei der Prüfungsvorbereitung und gibt ihnen die Möglichkeit, Verantwortungsbewusstsein zu entwickeln und Eigeninitiative zu zeigen.

Natürlich sind erste Erfahrungen und privates Interesse sowohl für Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker als auch für Mediengestalterinnen und Mediengestalter von Vorteil. Beispielsweise bringen manche Azubis Erfahrungen durch eine vorherige Ausbildung zum/zur Technischen Assistenten beziehungsweise Assistentin für Informatik mit. Andere haben bereits während ihrer Schulzeit erste Kenntnisse in der IT und im Design erlangt. So unterschiedlich die Berufe sind, eine Voraussetzung haben sie laut Heinz Kierchhoff gemein: „Die Azubis müssen sich für ihren Beruf begeistern, neugierig sein und Spaß an der Arbeit im Team haben!“

Das könnte Sie auch interessieren

Autorenbild Guido Finke

Von Guido Finke

Meine Heimat ist das idyllische Hude – „zum Malen schön“ lautet hier das Motto. Ansonsten dreht sich bei mir als Fan der EWE Baskets Oldenburg und des SV Werder vieles um den Sport.

Mehr Artikel von Guido