Meine Favoriten

Löwenherz-Akademie Trauerarbeit
Kinderhospiz Löwenherz

Löwenherz-Akademie: Unterstützung im Umgang mit Trauer und Tod

Artikel merken

Fort- und Weiterbildungen für Fachkräfte sowie Veranstaltungen für betroffene Familien

„Auf einmal ist alles anders: Kinder krebskranker Eltern begleiten“, „Online-Schreibwerkstatt: Erzählen – Schreiben – Erinnern“ und „Schule und Trauer, wie passt das zusammen?“ – das sind nur drei Angebote der Löwenherz-Akademie mit Sitz in Bremen. Die Seminare, Fort- und Weiterbildungen richten sich dabei an verschiedene Zielgruppen und Einrichtungen. Das Ziel ist aber immer gleich: Hilfe im Umgang mit Tod und Trauer zu bieten – und zwar Betroffenen sowie Fachkräften und Ehrenamtlichen.

Wer kann das Angebot der Löwenherz-Akademie nutzen?

Löwenherz Akademie Elisabeth Lohbreier Leiterin
Elisabeth Lohbreier leitet die Löwenherz-Akademie in Bremen. Kinderhospiz Löwenherz

Seit drei Jahren gibt es die Löwenherz-Akademie. Das Programm umfasst mit mehr als 60 Veranstaltungen pro Jahr viele inspirierende Angebote. Teilnehmen können Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern, ehren- und hauptamtliche Mitarbeitende, verschiedene Berufsgruppen mit gesundheitlichem Background, Pädagoginnen und Pädagogen sowie trauernde Eltern. Die Weiterbildungen und Fortbildungen für Fachkräfte aus ähnlichen beruflichen Bereichen oder für Menschen mit vergleichbaren Lebenssituationen bieten die Möglichkeit des gemeinsamen Lernens. Es geht aber auch ganz zentral um den Austausch und die Vernetzung. Denn Themen wie Trauer, Krankheit, Tod und Sterben werden häufig aus dem Alltag verbannt. In der Löwenherz-Akademie in Bremen sind sie dagegen ein zentrales Thema.

Durch vielfältige Bildungsarbeit in Form von Fort- und Weiterbildungen sollen diese zutiefst menschlichen Aspekte verstärkt in das allgemeine Bewusstsein rücken. Weitere Schwerpunkte der Löwenherz-Akademie sind darüber hinaus die Bereiche Gesundheit, Pflege und Selbstfürsorge. Mit diesem umfangreichen Angebot werden auch die Anliegen der Kinder- und Jugendhospizarbeit sichtbar gemacht.

Löwenherz-Akademie: Ein Leuchtturmprojekt für Bildung und Teilhabe

Die Löwenherz-Akademie bringt Menschen in den Räumen von Löwenherz, in externen Seminarhäusern, aber auch online zusammen. Dort können diese gemeinsam lernen, tauschen Erfahrungen aus und teilen sie miteinander. Damit sieht sich die Einrichtung auf dem richtigen Weg. Denn sie versteht sich als ein Leuchtturm für Bildung und Teilhabe in Bremen und der ganzen Region.

Löwenherz-Akademie Fortbildung
Die Löwenherz-Akademie bietet jährlich rund 60 Fort- und Weiterbildungen sowie Seminare für Fachkräfte und Betroffene an. Kinderhospiz Löwenherz

„Wir freuen uns sehr, wenn es bei unseren Veranstaltungen eine bunte Mischung von Teilnehmenden aus unterschiedlichsten Bereichen gibt. Wenn Betroffene und Fachkräfte, eigene Haupt- oder Ehrenamtliche oder Externe über die oft sensiblen Themen intensiv miteinander ins Gespräch kommen und sich dadurch gegenseitig bereichern, berührt uns das sehr. Diese Form der Bildungsarbeit bedeutet ein fruchtbares Geben und Nehmen“, resümiert Elisabeth Lohbreier, Leiterin der Akademie.

Die Akademie ist ein Teil des Vereins Kinderhospiz Löwenherz

Die Löwenherz-Akademie ist Teil des Vereins Kinderhospiz Löwenherz. Neben den Entlastungsaufenthalten im stationären Kinder- und Jugendhospiz in Syke bietet der Verein betroffenen Familien mit ambulanten Stützpunkten in Bremen, Braunschweig und Lingen zusätzlich Unterstützung direkt vor Ort an. Geschulte Ehrenamtliche übernehmen diese verantwortungsvolle und wichtige Aufgabe, oft als verlässliche Begleitung über viele Jahre.

Seminarprogramm anfordern

Die aktuellen Veranstaltungen der Löwenherz-Akademie gibt es hier. Das gesamte Programm steht auch als Download zur Verfügung. Auf Wunsch schicken es die Mitarbeitenden per Post zu. Die Bestellung erfolgt via E-Mail an akademie@loewenherz.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Autorenbild Steffi Urban

Von Steffi Urban

Vom Harz in die Hansestadt: Inzwischen lebe ich seit mehr als zehn Jahren in Bremen und entdecke mit Kamera und Klapprad immer noch tolle neue Ecken.

Mehr Artikel von Steffi

Nutz doch die SPOT App!