dav kletterzentrum bremen
DAV Kletterzentrum Bremen

Mit sicherem Griff nach oben

DAV Kletterzentrum Bremen bietet Einstieg in die Welt des Kletterns

„Klettern kann jeder“, heißt es im Kletterzentrum Bremen im Technologiepark an der Universität Bremen. Und täglich beweisen das viele Fans dieser Sportart an den hohen Wänden mit den bunten Haltegriffen in der Robert-Hooke-Straße 19.

Unter dem Motto „Wir bringen die Berge nach Bremen“ fällt der Einstieg in die Welt des Kletterns auch Neulingen leicht. Alle, die noch keine Erfahrung an der Wand sammeln konnten, kommen jedoch um einen Kurs nicht herum. Der Schnupperlehrgang bietet ein zweistündiges Programm unter Anleitung und ermöglicht es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, herauszufinden, ob dieser Sport etwas für sie ist. Ist die Begeisterung für das Klettern geweckt, ist der Einstiegskurs der nächste Schritt. Inhalte des Programms sind dann eine grundlegende Materialkunde, Knotenkunde, Vermittlung der Sicherungstechnik und das Erlernen von Klettertechniken im Toprope. Bei dieser Kletterart hängt das Sicherungsseil bereits von oben herab.

In einem kleinen Bereich bietet die DAV Kletterhalle übrigens auch die Möglichkeit zum Bouldern. Mit diesem Begriff ist das Klettern in Absprunghöhe gemeint. Es findet über einer dicken Weichbodenmatte statt.  Klettergurt und Seil sind dabei unnötig, und die verschiedenen Routen sind farblich markiert. Wer an dieser Art des Sports Gefallen finden sollte, dürfte auch mit dem Angebot der Linie 7 am Bremer Hauptbahnhof und der Boulderbase in Bremen-Walle neue Herausforderungen erhalten.


dav kletterzentrum bremen
dav kletterzentrum bremen
dav kletterzentrum bremen
dav kletterzentrum bremen
dav kletterzentrum bremen
dav kletterzentrum bremen
dav kletterzentrum bremen
dav kletterzentrum bremen
dav kletterzentrum bremen
dav kletterzentrum bremen
dav kletterzentrum bremen
dav kletterzentrum bremen
dav kletterzentrum bremen

 

Ein abwechslungsreiches Kursprogramm

Neben den zahlreichen Kursangeboten für Fortgeschrittene bietet das Team des Kletterzentrums Bremen auch für Kinder und Jugendliche viele Aktivitäten. Beispielsweise stehen eine Ferienbetreuung und Geburstage für kleine Kletterfans ab 8 Jahren auf dem abwechslungsreichen Programm.

„Das Klettern und Bouldern hat sich in den vergangenen 20 Jahren vom Nischen- zum Breitensport entwickelt“, sagt Ronald Hillebrand, zweiter Vorsitzender des Deutschen Alpenvereins in Bremen. Dessen Mitgliedszahlen sind durch den Bau der Halle stark gestiegen. „Die Begeisterung fürs Klettern wächst kontinuierlich“, sagt auch Betriebsleiter Jonas Loss. „Wer oben an der Wand hängt, denkt nicht an das Versenden von E-Mails.“ Klettern fördere nicht nur Muskelkraft und die Bewegungsfähigkeit, sondern auch Konzentration und Vertrauensbildung.

Gebaut wurde die große Halle bereits 2015 vom Deutschen Alpenverein Sektion Bremen e.V. Mit über 5000 Mitgliedern ist er der drittgrößte Verein in der Hansestadt und mit mehr als einer Millionen Zugehörigen weltweit der größte Bergsportverband der Welt sowie der mitgliedstärkste Naturschutzverband. Die Bremer Sektion besteht bereits seit dem Jahr 1886 und unterhält neben dem Kletterzentrum auch eine Geschäftsstelle im Schnoorviertel, eine eigene Bücherei und zwei Berghütten in den Alpen. Der Naturschutz ist in der Satzung fest verankert. Und so ist es nicht verwunderlich, dass die Kletterhalle an der Universität ausschließlich mit Ökostrom betrieben wird und sich der Verein auch in weiteren Bereichen vielfältig für den Umweltschutz engagiert.

Buntes Angebot für die ganze Familie

Vor Ort im Kletterzentrum können sich Interessierte übrigens Kletterschuhe, Klettergurt und Sicherungsgerät ausleihen, im Sommer Beachvolleyball spielen und im Bistro eine breite Auswahl an Getränken und heißen Speisen genießen sowie das kostenlose WLAN nutzen. Die Verantwortlichen legen außerdem großen Wert auf Familienfreundlichkeit. In einer kleinen Indoor-Spielewelt und im Außenbereich mit Spielturm, Rutsche und Sandkasten warten auf Kids spannende Abenteuer.

Hier finden sich weitere Informationen zum DAV Kletterzentrum. Die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln der BSAG gestaltet sich mit den Straßenbahnlinien 6 und 6E sowie den Buslinien 20, 21, 22 und 28 über die Haltestelle Universität Nord (Endhaltestelle) als sehr einfach.

Das könnte Sie auch interessieren

Autorenbild Tjark Worthmann

Von Tjark Worthmann

Ich fahre am liebsten mit der Vespa oder der Schwalbe durch unsere schöne Hansestadt und entdecke dabei immer wieder geheime Wege und versteckte Orte.

Mehr Artikel von Tjark