Meine Favoriten

Küchenprofis neue Küche
AMk

So gehen Küchenprofis bei der Planung vor

Artikel merken

Die ersten Schritte auf dem Weg zur neuen Küche sind die wichtigsten

Eine neue Küche kauft man sich nicht alle paar Jahre. Doch selbst hochwertige Modelle haben irgendwann ihren Zenit überschritten, zum Beispiel weil Geräte veraltete und Schränke abgenutzt sind. Oder es steht ein Umzug an und die bisherige Kochstelle passt nicht mehr ins neue Zuhause. Da die Anschaffung einer Küche immer auch eine größere Investition ist, bedarf es genauer Planung. Die Unterstützung durch Küchenprofis hilft dabei enorm. Darüber haben wir mit den Expertinnen und Experten der  Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche,  kurz AMK, gesprochen. Der Verein ist der Fach- und Dienstleistungsverband der gesamten Küchenbranche.

Welche Aufgaben übernimmt ein Küchenprofi bei der Planung?

Küchenprofis Arbeitsplatte raussuchenn
Küchenprofis wissen genau, welche Arbeitsplatte die richtige ist – und auf welcher Höhe sie montiert wird. Amk

Das hängt laut AMK  davon ab, wie gut vorbereitet die Kundin beziehungsweise der Kunde  ist. „Grundsätzlich fragen Küchenplanerinnen und Küchenplaner aber erst einmal die Eckdaten ab. Anhand unserer AMK-Checkliste Küchenkauf können sich auch Interessierte bereits vor dem ersten Termin mit dem Küchenprofi damit befassen.“ Das spart Zeit beim ersten Gespräch. Das heißt, die erste Aufgabe eines Planenden ist erst einmal zuzuhören, was  gewünscht ist, und dabei die richtigen Fragen zu stellen. So erhält man möglichst viele Informationen, die wichtig und ausschlaggebend für die Küchenplanung sind. Im zweiten Schritt wird ein Grundriss benötigt.  Auch hierfür gibt es eine Checkliste als generelle Hilfestellung.

Für das genaue Aufmaß kommt der Profi in Sachen Küchenplanung beziehungsweise ein Dienstleistender, um die genauen Werte zu ermitteln. Dabei ist auch die Körpergröße der Kundinnen und Kunden relevant. Diese wird gemessen, um die richtige Arbeitsplattenhöhe zu ermitteln. Danach geht es dann mit der eigentlichen Planung los.

Welche Details sind bei der Küchenplanung zu berücksichtigen?

Die Kundinnen und Kunden müssen sich eine Front, Arbeitsplatte, Nische, Geräte, Spüle und Zubehör aussuchen – und dann jeweils die Farben. Hier kommt es laut AMK zu vielen Detailfragen. Diese werden vielfach in einem zweiten oder sogar in einem dritten Planungstermin besprochen. Dabei vergehen durchaus jeweils bis zu drei Stunden.  Denn eine Küchenplanung ist individuell.

Wie geht es systematisch voran mit der Küchenplanung und Gestaltung?

Die Herangehensweise ist natürlich unterschiedlich. Es gilt aber anfangs die mit den Küchenprofis Grundsatzfragen zu klären und zum Beispiel folgende Informationen zu sammeln:

  • Maße
  • Anzahl der Familienmitglieder
  • Kochgewohnheiten, Ellenbogenhöhe der Küchennutzerinnen und -nutzer
  • Vorgaben des Raums, also Wasseranschluss, Stromanschlüsse

Ist dies abgehakt, nehmen die Küchenprofis mindestens eine Planung vor. Zusammen mit den Kundinnen und Kunden kann der Küchenprofi diese dann natürlich noch „umbauen“.  Ein gutes Hilfsmittel ist hierbei die 3D-Visualisierung einer Küchenplanungs-Software. Diese vermittelt ein gutes Bild der künftigen Küche. Es gibt sogar schon Software, die mit einer Virtual-Reality-Brille (VR-Brille) das „Gefühl im Raum“ vermitteln kann.

Nach Vertragsunterzeichnung werden die Küchenmöbel, die Geräte und das Zubehör bestellt. Dann kann mit der Herstellerfirma der Liefertermin ermittelt werden. Schließlich plant das Küchenstudio mit der Kundin beziehungsweise dem Kunden und dem Monteurteam den Aufbau.

Vor der Auslieferung gehen Planungsprofi und Monteurteam die Küche in der Regel zusammen durch. Die Monteurin oder der Monteur haben ein sogenanntes Logbuch für die aufzubauende Küche dabei. In diesem Logbuch oder auch Kundenkartei werden etwa fehlende oder defekte Teile notiert, die dann vom Planenden nachgeordert werden.

Welches fachliches Know-how brauchen Küchenplaner bezüglich Beratung und technischem Sachverstand?

Küchenprofi Farbe Küche planen
Bevor man sich an der neuen Küche erfreuen kann, planen Küchenprofis mit den Kundinnen und Kunden jedes Detail. Dazu gehören die Geräte, aber auch die Farbe der Küchenfront. AMk

Da eine Küchenplanung laut AMK wirklich sehr umfangreich und vielfältig ist, muss eine Küchenplanerin beziehungsweise eine Küchenplaner natürlich viel fachliches und technisches Know-how haben. Ob dies die Geräteauswahl betrifft, die Materialität oder die Anordnung, die Frage nach den Koch- oder Einkaufsgewohnheiten wird der Küchenprofi an die Kundinnen und Kunden richten. Damit er etwa weiß, wie viel Stauraum benötigt wird. Auch die Größe des Kühlschranks richtet sich danach. Leben in dem Haushalt Weinliebhaberinnen und Weinliebhaber, ist sicherlich ein schönes Wein-Klimagerät gewünscht.

Äußerst wichtig ist auch die Kenntnis beim Abluftsystem. Es geht also darum, ob die Dunstabzugshaube als Abluftsystem oder alternativ Umluftsystem möglich ist.

Die Licht- und Soundplanung übernimmt ebenso der Planungsprofi. Das betrifft zum Beispiel die Rückwand oder sogar den Boden. Letztlich sind den Planenden in ihrer Tätigkeit keine Grenzen gesetzt.

Viele Küchen werden smart. Welche neuen Anforderungen bringt das mit sich für Küchenprofis?

Ziel muss es dabei sein, die Kundinnen und Kunden zu unterstützen. Daher ist es für den Küchenfachhandel wichtig, mit ihnen zusammen die Bedürfnisse zu erarbeiten. Um dann zu schauen, wo smarte Unterstützung möglich und sinnvoll ist.

Welche Vorarbeiten sind notwendig, bevor die neue Küche aufgebaut werden kann?

Vom Küchenprofi erhält der Kaufende beziehungsweise der Bauherr einen sogenannten Installationsplan, dort sind unter anderem die benötigten Steckdosen für zum Beispiel hocheingebaute Geräte, das Abluftsystem, die Kühlgeräte, die multifunktionale Armatur, das Licht und natürlich der Starkstromanschluss für das Kochfeld vermerkt. Ebenso müssen für den Spülenanschluss und die Spülmaschine die Eckventile gesetzt sein.

Dann steht dem Aufbau und der neuen Küche nichts mehr im Weg.

Küchenkonfigurator

Nutzen Sie den Küchenkonfigurator von unserem Partner KitchenAdvisor – kostenlos und unverbindlich. Einfach alle Wünsche schnell und unkompliziert in den Konfigurator eingeben, realistische Preiseinschätzung von unabhängigen Profis erhalten und drei konkrete Angebote von Unternehmen aus der Region erhalten.

Traumküche planen

Dieser Beitrag ist Teil unseres Themenspecials „Mein Zuhause“. Sind Sie interessiert an mehr Artikeln dieser Art? Schauen Sie sich unsere Sammlung von Beiträgen rund ums Thema an.

zum Themenspecial „Mein Zuhause“

Autorenbild Steffi Urban

Von Steffi Urban

Vom Harz in die Hansestadt: Inzwischen lebe ich seit mehr als zehn Jahren in Bremen und entdecke mit Kamera und Klapprad immer noch tolle neue Ecken.

Mehr Artikel von Steffi

Nutz doch die SPOT App!