Meine Favoriten

Kochen in Bremen: Auch Kinder können Spaß daran haben
Pixabay/Katja Fissel

Kochen in Bremen war noch nie so einfach wie heute

Neue Geschmackswelten mit Kochboxen, digitalen Kursen und Webinaren entdecken

In der Corona-Krise ist für viele Menschen das eigene Zuhause wieder stark in den Mittelpunkt gerückt. Das bedeutet auch, dass in der Küche mehr selbst zubereitet wird. Nach Wochen mit Instant-Kartoffelpüree, Nudeln mit Ketchup und Pizza-Bringdienst ist es Zeit für mehr Abwechslung am Tisch. Vielleicht hat der eine oder andere sogar Lust, etwas Neues auszuprobieren? Kochen in Bremen war dabei noch nie so einfach: Kochboxen und Onlinekurse, ob allein oder mit mehreren Menschen digital verbunden, erleichtern den Einstieg.


Kochen in Bremen: Zubereitung eines leckeren Salats
Kinderleichtes Kochen: In Bremen gibt es Anbieter von Kursen mittels Livestream und Webinar. Pixabay/Heike Georg

Eine gesunde Ernährung stärkt das Immunsystem. Daher ist diese – nicht nur während der Corona-Pandemie – das A und O. Inspiration gibt es überall. Allein in Zeitschriften und im Internet finden sich Rezepte noch und nöcher. Doch oftmals scheitert es daran, dass eine bestimmte Zutat nicht im Haus ist. Oder dass man einfach keine Lust hat, für sich allein zu kochen. In Bremen setzt man dabei vermehrt auf Bestellungen über das Internet und Livestreams.

Kochen in Bremen: Trotz Corona neue Menschen kennenlernen

Letzteres brachte vor ein paar Jahren zwei Freunde in einer Bremer Bar auf die Idee, über das Portal Cookasa Kochabende in Form von Blind Dates zu vermitteln. In Zeiten des Corona-Virus geht das nun leider nicht. Dafür haben sich die Macher ein neues Konzept überlegt: Cookasa-Livestream-Kochkurse mit einer Kochbox.

Gekocht wird zu Hause zusammen mit der Community und einem Profikoch. Das Ganze läuft über das Internet. Und auch so lassen sich neue Menschen aus der Hansestadt kennenlernen. Die Zutaten gibt es in der Kochbox, die man sich vorher bestellt. So wurde bereits in Kooperation mit dem Restaurant Jaya ein Street Food Curry sowie zusammen mit der KAGI Bar Bremen Sushi zubereitet.

Kochen in Bremen ohne Stress und Zeitaufwand

Kochbox von Hello Fresh erleichtert das Kochen in Bremen
Die Kochboxen von Hello Fresh erleichtern das Zubereiten einer Mahlzeit. Genau aufs Rezept abgestimmt: Die Zutaten werden zum Beispiel aus dem Produktionsstandort in Verden bis an die Haustür geliefert. Und schon kann das Kochen in Bremen starten. Hello Fresh

Ein weiterer Anbieter von Kochboxen ist das Unternehmen Hello Fresh. Es wirbt mit einer großen Auswahl an Rezepten, deren Zutaten man sich grammgenau an die Haustür liefern lassen kann. Das spart Zeit, die nicht fürs Einkaufen aufgewendet werden muss, und Geld, weil keine unnötig eingekauften Lebensmittel weggeschmissen werden müssen, sowie Stress, da die Zubereitung kinderleicht sein soll. Einblicke in Rezepte und Lieferanten gibt es auf dem eigenen Youtube-Kanal.

2011 wurde das heute weltweit operierende Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin gegründet. Seit vier Jahren ist es auch mit einem Standort in Verden vertreten.

Volkshochschule steigt auf Webinare um

Neben einer Vielzahl an weiteren Kursen bietet die Bremer Volkshochschule auch Kochkurse an. In Zeiten der Corona-Pandemie gibt es diese nun digital – in Form von Webinaren. Aktuell gibt es einen Einblick in die Urlaubsküche. Neue Kurstermine stehen regelmäßig auf der Website.

Kochen in Bremen geht also auch in der Corona-Krise. Und weit darüber hinaus! Schließlich bleiben die Angebote für Interessierte bestehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Autorenbild Linda Bussmann

Von Linda Bussmann

Ich bin eine waschechte Ostfriesin und überzeugte Norddeutsche. Vor vielen Jahren zog es mich in die Hansestadt. Bremen ist seitdem meine zweite Heimat geworden.

Mehr Artikel von Linda