Meine Favoriten

Hilfsangebote Obdachlose – Schlafplatz
Pixabay

Obdachlose in Bremen

Artikel merken

Welche Hilfsangebote gibt es?

In Bremen leben insgesamt zwischen 500 und 600 Obdachlose – so ganz genau lässt sich das nicht sagen. Sicher ist aber: Nicht nur, aber besonders im Winter sind diese Menschen ohne festen Wohnsitz auf Unterstützung angewiesen. Kälte, Schnee und Dauerregen können speziell die Nächte auf der Straße mitunter zu einer wahren Tortur werden lassen.

Umso wichtiger sind praktische Hilfsangebote. In Bremen gibt es die verschiedensten Initiativen für Obdachlose: Von großen kirchlichen Organisationen über kleine private Projekte bis hin zu einzelnen Veranstaltungen. Die meisten sind mit viel ehrenamtlichem Engagement verbunden und auf Spenden angewiesen. Wir stellen ein paar von ihnen vor.

„Wärme auf Rädern“

Hilfsangebote Obdachlose – Wärme auf Rädern
Für das Projekt „Wärme auf Rädern“ verteilen Ehrenamtliche Mahlzeiten und warme Getränke. Caritas Bremen

Mitte November startete bereits zum 18. Mal das Projekt „Wärme auf Rädern“. Dabei verteilen Ehrenamtliche der Caritas kostenlos Eintopf, Gebäck, Kaffee und Tee an wohnungslose und andere bedürftige Menschen in Bremen. Das Team besteht derzeit aus insgesamt 17 Freiwilligen, die die gesamte Wintersaison bis zum 30. März 2020 im Einsatz sind. Jeden Montag und Donnerstag fahren sie jeweils zu zweit mit einem umgebauten Fahrradanhänger auf den Bahnhofsvorplatz. Dort teilen sie die warmen Getränke und das Essen aus, das zuvor in der Küche des St.-Joseph-Stifts zubereitet wurde. In der vergangenen Saison wurden durch das Projekt etwa 2500 Mahlzeiten ausgeteilt.

„Wärme auf Rädern“ möchte Menschen in Not unmittelbar zur Seite stehen – dazu gehört nicht nur ein warmes Essen, sondern auch ein offenes Ohr und gegebenenfalls die Vermittlung in andere Hilfsangebote. Wer das engagierte Team unterstützen möchte, kann sich bei Projektleiterin Svenja Schulz melden, entweder per E-Mail an s.schulz@caritas-bremen.de oder telefonisch unter 0162/13 88 582.

Die Bremer Suppenengel

Hilfsangebote Obdachlose
Die Bremer Suppenengel geben ebenfalls warmes Essen an wohnungslose Menschen aus. Pixabay

Auch Die Bremer Suppenengel kochen Mahlzeiten für Bedürftige. Vier Mal die Woche geben sie auf dem Bahnhofsvorplatz und Am Wall/Herdentor nahrhafte Eintöpfe und Suppen aus. Darüber hinaus unterstützen sie bei Behördengängen, unterhalten eine Kleiderkammer und kümmern sich um die alltäglichen Nöte der Betroffenen. Ihr Winterquartier haben Die Bremer Suppenengel in diesem Jahr in der ehemaligen Betriebskantine am Ende von Gleis 1 direkt am Bremer Hauptbahnhof bezogen. In diesem geschützten, geheizten Raum kann in Ruhe gegessen werden. Dort finden auch besondere Veranstaltungen statt, etwa kostenloses Haareschneiden.

Die Johannis-Oase

Hilfsangebote Obdachlose – Caritas
Die Möglichkeit, Kleidung zu waschen, bietet die Caritas Obdachlosen in Bremen. Caritas Bremen

Ein freundliches Wort, eine heiße Dusche, kostenlos Wäsche waschen, bei Bedarf ein neuer Pullover oder Schuhe – und alle zwei Wochen montags ein frischer Haarschnitt: Das ist für Bedürftige in der Johannis-Oase in der ehemaligen Sakristei der Propsteigemeinde St. Johann möglich. Dort stehen Duschen, Waschbecken, Toiletten sowie Waschmaschinen und Trockner zur Verfügung, die kostenfrei genutzt werden können. Für Seife, Duschgel, Shampoo, Waschmittel, Toilettenpapier ist ebenfalls gesorgt – und auch Leihhandtücher und -bademäntel werden gestellt.

Neben dem Caritasverband haben sich die Wilhelm-Kaisen-Bürgerhilfe (WKB) und die katholischen Gemeinden in Bremen an der Finanzierung beteiligt. In diesem Jahr erhielt Mitgründer Werner Kalle für sein ehrenamtliches Engagement bei dem Projekt zudem den Bremer Bürgerpreis der Sparkasse Bremen. „Es geht in der Johannis-Oase aber nicht nur um praktische Unterstützung, sondern auch um einen freundlichen Empfang der Bedürftigen, gute Gespräche und die konkrete Hilfe bei Problemen.

„Wir vermitteln die Menschen situationsabhängig und trägerübergreifend an Hilfsangebote der Stadtgemeinde Bremen“, erklärt Cornelius Peters, Bereichsleiter Soziale Dienste bei der Caritas Bremen. „Derzeit arbeiten etwa zehn Ehrenamtliche regelmäßig in der Johannis-Oase. Wir freuen uns aber immer über weitere Unterstützung.“ Die Johannis-Oase ist montags, dienstags und mittwochs von 10 bis 14 Uhr geöffnet, freitags von 10 bis 14 Uhr ist Frauentag. Wer sich engagieren möchte, kann sich direkt an Cornelius Peters per E-Mail an c.peters@caritas-bremen.de oder telefonisch unter 04221/20 07 43-715 wenden.

„Bremer Wohlfühlmorgen“

Hilfsangebote Obdachlose – Bremer Wohlfühlmorgen
Ehrenamtliche richten eine Veranstaltung aus, die sich um das Wohlergehen von Obdachlosen dreht. Malteser Bremen

Es gibt ein leckeres Frühstück, gespendet vom Atlantic Grand Hotel und serviert von den Schülern der St.-Johannis-Schule. Dazu kommen ein neuer Haarschnitt, eine wohltuende Shiatsu-Massage, warme Duschen in der Johannis-Oase der Caritas, ein Zahnarztmobil der Caritas, ärztliche Beratung und medizinische Fußpflege, gute Gespräche, Erinnerungsfotos und Livemusik sowie ein Mittagessen von den Maltesern. Das alles erwartet wohnungslose und bedürftige Menschen beim „Bremer Wohlfühlmorgen“. Dieser findet am Samstag, 15. Februar 2020, von 10 bis 13 Uhr in der St.-Johannis-Schule im Bremer Schnoor statt.

Bereits zum achten Mal werden die Organisatoren des Bündnisses aus Malteser Hilfsdienst e.V., Caritas Bremen, St.-Johannis-Schule und Atlantic Grand Hotel rund 200 Gäste begrüßen. „Der Bremer Wohlfühlmorgen hat gegenüber den bewährten Hilfsangeboten für Obdachlose und Bedürftige in unserer Stadt in den vergangenen Jahren eine Sonderstellung eingenommen. Er soll ein Kurzurlaub von der Straße sein – zumindest für ein paar Stunden. Dann wollen wir unseren Gästen vor allem Aufmerksamkeit und Wertschätzung schenken“, sagt Matthias Behrensen, Ehrenamtskoordinator des Malteser Hilfsdienstes in Bremen. Finanzielle Unterstützung durch die Sparkasse Bremen, Racoon Gebäudemanagement und viele weitere private Spender und Unternehmen sowie das freiwillige Engagement der rund 30 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer machen den Wohlfühlmorgen möglich.

Weitere Hilfsangebote für Obdachlose in Bremen:

Das könnte Sie auch interessieren

Autorenbild Hayat Issa

Von Hayat Issa

Ich bin eine waschechte Bremer Deern, auch wenn es mich mittlerweile mit Mann, Tochter und Hundedame von der Weser an die – zum Glück nicht weit entfernte – Hunte verschlagen hat.

Mehr Artikel von Hayat