Meine Favoriten

Aug
3
3. Aug

Vegesack Konzerte

Festival Maritim

Punk, Folk, Rock und Shanties, Open-Air-Meile am Wasser und Rahmenprogramm mit kulinarischem Angebot, ab 10 Uhr Straßenmusik in der Innenstadt


Festival Maritim
Foto: Hans-Heinrich Breuer

Eine Sprache wird in diesem Jahr deutlich oft ins Ohr fallen, denn Irland hat mit seinem Förderprogramm „Culture Ireland“ die Patenschaft für das „Festival Maritim“ übernommen. Dabei präsentiert sich das Land auch musikalisch offen, facettenreich und überraschend anders. Das zeigt zum Beispiel das junge Duo Lucie Azconaga and Consuelo Nerea Breschi aus Dublin, besser bekannt als Varo, die die traditionelle irische Musik gekonnt aufmischen. Besucher können sich laut Veranstalter auf vier große und vier kleinere Bühnen rund um die Maritime Meile freuen, zum Beispiel im Hafenwald, auf dem Utkiek, entlang der Promenade, im Stadtgarten sowie auf dem Kito-Platz und am Geschichtenhaus. Eine Fülle von Bands und Chören sorgt so für große musikalische Abwechslung. Einige werden von ungewöhnlichen Instrumenten unterstützt oder beweisen a-cappella, wie vielfältig Seamusic ist. Überhaupt wird das musikalische Genre beim Festival Maritim sehr weit gefasst. Wer an Shanties denkt, erlebt schnell eine Überraschung, denn auch wenn der Klassiker seinen festen Platz hat, stehen Rock, Punk, Celtic Metal, Folk, Pop und andere spannende Stile im Fokus.
Ein weiteres Highlight sind die Events neben den großen Shows. Die „schwimmenden Gigs“ auf der Fähre zum Beispiel oder der City-Samstag, an dem die Musiker die Vegesacker Fußgängerzone erobern. Den großen Abschluss gibt es am Sonntagabend: auf der Hauptbühne im Stadtgarten treffen sich alle Bands zum großen „Shanty-Slam“. Danach geht der Blick gen Himmel zum Höhenfeuerwerk, das den funkelnden Abschluss des Internationalen Festivals bilden wird.

Weserpromenade / Maritime Meile

• 28757 Vegesack


zur Übersicht

Nutz doch die SPOT App!