Meine Favoriten

Bieterportal – Versteigerung von Immobilien
Sparkasse Immobilien

Bieterportal: Immobilien transparent ersteigern

Artikel merken

Auktionsplattform für deutschlandweite Angebote

„Drei, zwei, eins – meins!“ Durch digitale Auktionsportale wie E-Bay sind Versteigerungen bei uns im Alltag angekommen. Doch manchmal handelt es sich bei dem Objekt der Begierde nicht nur um Kleinigkeiten wie ein Retro-Gameboy-Spiel oder eine gebrauchte Designerjacke. Gelegentlich geht es um etwas viel Größeres: eine Immobilie. Diese kann man auf dem Bieterportal erwerben.

Die Sparkasse Immobilien hat die Seite ins Leben gerufen. „Auf dem Bieterportal findet sich ein deutschlandweites Angebot von interessanten Immobilien“, sagt Geschäftsführer Björn Siemer. „Dort können Privatkundinnen und Privatkunden ihr Haus beziehungsweise ihre Wohnung veräußern – über die Bausparkasse oder Sparkasse Immobilien.“ Das Verfahren biete volle Transparenz und faire Preise.

Wie läuft die Versteigerung?

Bieterportal – Auktion von Immobilien
Sie wollen eine Immobilie verkaufen? Das geht über das Bieterportal. Sparkasse Immobilien

Wer Interesse an einem der Angebote hat, kontaktiert am besten gleich den dafür zuständigen Makler beziehungsweise die Maklerin. Die Fachleute lassen alle wichtigen Unterlagen zukommen. Sie vermitteln überdies eine Besichtigung. Außerdem besprechen sie alle Fragen rund um die mögliche Finanzierung. Im Anschluss erhalten Interessierte die Zugangsdaten für das Wunschobjekt und können mitsteigern.

Dieser Prozess erfolgt in zwei Schritten. In der Vorgebotsphase gibt jeder Interessierte ein Gebot ab. In der darauffolgenden Bieterphase wird auf dem Portal automatisch das aktuelle Höchstgebot angezeigt. Wer dies überbieten möchte, kann das im Rahmen von vorgegebenen Erhöhungsschritten tun. Wird zum Endzeitpunkt der Bieterphase ein weiteres Angebot abgegeben, verlängert sich die Restlaufzeit um weitere fünf Minuten. Das geschieht so lange, bis kein zusätzliches Gebot mehr eingeht. Nach dem Abschluss geht eine „Bieterübersicht“ mit dem gesamten Auktionsverlauf an alle Teilnehmenden.

Übrigens: Der Kauf ist nicht rechtsverbindlich. Das Portal ermittelt lediglich die oder den Höchstbietenden. Falls Sie das höchste Angebot abgegeben haben, setzt sich der zuständige Makler oder die Maklerin mit Ihnen in Verbindung und klärt alle Einzelheiten. Im Anschluss kann dann ein Kaufvertrag mit Notar oder Notarin aufgesetzt werden.

Die Vorteile: Volle Transparenz und faire Marktpreise

Bieterportal – Preis von Immobilien
Die Plattform ermöglicht faire Preise für Immobilien. Sparkasse Immobilien

„Das Bieterportal ist ein tolles Medium zur Preisfindung“, betont Björn Siemer. „In der Regel bekommt der Höchstbietende den Zuschlag – und die Verkäuferin oder der Verkäufer dadurch einen fairen Preis, der sich aus Angebot und Nachfrage ergibt.“ Wer eine Immobile über das Bieterportal ersteht, hat darüber hinaus jederzeit volle Transparenz über das Verfahren. Der Prozess des Bietens inklusive der einzelnen Angebote ist komplett einsehbar. „Das ist beispielsweise für Erbengemeinschaften und bei Objekten im Besitz von Stiftungen oder Firmen besonders praktisch“, erläutert Immobilienexperte Björn Siemer. „So ist ganz klar, dass es keine Mauschelei gegeben hat.“

Wer Fragen rund um das Bieterportal hat, kann sich an Sparkasse Immobilien Bremen wenden: telefonisch (0421/179-40 00), per E-Mail an info@spk-immobilien.de oder über das Online-Kontaktformular.

Autorenbild Alena Mumme

Von Alena Mumme

Ich bin Tagenbaren – meine Eltern und Großeltern sind also wie ich in Bremen geboren und aufgewachsen. Nur spannende Reisen locken mich aus meiner gemütlichen Heimatstadt.

Mehr Artikel von Alena