Meine Favoriten

Sep
8
8. Sep

Mitte Theater

Spektrum/Raum

Tanzperformance von Máté Mészáros und Unusual Symptoms


Spektrum/Raum
Foto: Jörg Landsberg

Der ungarische Tänzer und Choreograf Máté Mészáros erforscht gemeinsam mit der Tanzkompanie des Theater Bremen, Unusual Symptoms, und dem Videokunst-Kollektiv Urbanscreen das Wechselspiel zwischen Körper, Raum und Licht. In der Performance „Spektrum/Raum“, die für die Räume der Kunsthalle Bremen entwickelt wurde, verschränken sich die Bereiche Museum und Tanz. Es ist das erste gemeinsam entwickelte Projekt der Kunsthalle Bremen und des Theaters Bremen. Bis zum 15. September finden insgesamt elf Liveperformances statt, immer dienstags, freitags und am Wochenende.
Traditionell wird erwartet, dass Tanz auf einer Bühne stattfindet und Kunst an den Wänden hängt. In diesen Vorstellungen steht die Kunst den Betrachtenden gegenüber und es findet keine Interaktion statt. Mit der für die Kunsthalle Bremen entwickelten Choreografie brechen Máté Mészáros und die Tänzerinnen und Tänzer von Unusual Symptoms mit diesen Ideen von Gattungsgrenzen: Die Performance bringt die vielseitige Architektur des Museums, die ausgestellten Kunstwerke und die Betrachtenden durch Tanz zusammen. Dabei wird die Performance in ausgewählten Museumssälen von raumfüllenden Videoprojektionen des Künstlerkollektivs Urbanscreen inszeniert. Die für „Spektrum“Raum“ komponierte Musik des ungarischen Multi-Instrumentalisten Áron Porteleki begleitet die Performance.

Kunsthalle

Am Wall 207 • 28195 Bremen
T: 04 21 / 32 90 80
www.kunsthalle-bremen.de


zur Übersicht

Nutz doch die SPOT App!