Meine Favoriten

Mai
15
15. Mai

Neustadt Theater

La mer en moi – Das Meer in mir

Choregraphie von von Helge Letonja als Solo mit Kossi Aholou-Wokawui


La mer en moi – Das Meer in mir
Foto: Medoune Seck

Viele Menschen sind über das Mittelmeer nach Europa geflohen und haben dabei einschneidende Momente und Traumata, vielleicht auch Solidarität auf See erlebt. Wie verarbeiten die Überlebenden ihre Empfindungen nach der Überfahrt? Was bleibt von der Erfahrung, der Erinnerung an die Odyssee? Zusammen mit Fremden, ausgeliefert der Gefahr der Elemente, mit der Hoffnung auf Ankunft und der Perspektive einer möglichen Seenotrettung, die einen ans Ziel bringen aber genauso zurückwerfen kann?
Mit „La mer en moi – Das Meer in mir“ begibt sich der Choreograf Helge Letonja zusammen mit dem togolesischen Tänzer Kossi Aholou-Wokawui auf eine empathische Spurensuche, in der persönliche Schicksale aufscheinen. Die Bühne verwandelt Letonja in einen Raum, der ganz dem Wasser gewidmet ist. Wasser als der sanfte und tiefgründige Ort der Reflexion und als wildes, aufgewühltes Element, in dem der Mensch ein Spielball der Gezeiten und sich abschottenden Mächte wird. Spuren lösen sich im Wasser auf und Zeitebenen vermischen sich. Rück- und Vorblenden verweben sich zu Geschichten und spiegeln die aufgewühlte Seelenlandschaft von Menschen, die ihr Leben nach extremen Erfahrungen beruhigen und neu beginnen, wider.

Schwankhalle

Buntentorsteinweg 112 • 28201 Bremen
T: 04 21 / 5 20 80 70
www.schwankhalle.de


zur Übersicht

Nutz doch die SPOT App!