Meine Favoriten

Jun
18
18. Jun

Östliche Vorstadt Literatur/Lesungen

Jakub Malecki

der Autor liest aus seinen Büchern "Rost", "Saturnin" und "Das Beben in uns", auch in polnischer Sprache


Jakub Malecki
Foto: Pixabay

Kurz nach Kriegsende verweigert Jan Labendowicz einer vor der Roten Armee fliehenden Deutschen seine Hilfe. Sie verflucht ihn. Wenig später bringt seine Frau einen Jungen zur Welt – weiß wie Schnee.
Als bei der Explosion einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg seine Tochter schwere Verbrennungen erleidet, erinnert sich Bronek Gelda mit Schrecken an den Augenblick, als eine Roma seine Tochter verfluchte.
Die sich schicksalhaft kreuzenden Wege der beiden Familien Labendowicz und Gelda bettet Malecki in die Landschaften und Lebensweisen der polnischen Provinz ein und verwebt die historischen Verwerfungen im Land mit den Obsessionen und Schwächen seiner Figuren. Während im Hintergrund die „große Geschichte“ vorbeizieht – der Zweite Weltkrieg, die Volksrepublik Polen, die demokratische Wende – führt der Autor immer tiefer in die Abgründe eines Familiengeheimnisses, das erst Sebastian, der Sohn der verfluchten Kinder, lüften wird. Unaufgeregt und fern jeder Sensationslust, fein und poetisch, erzählt Malecki von Menschen, die mit sich und der Welt hadern und deren ländliches Leben vom Wechselgang der Geschichte tief beeinflusst wird.

Kaffee Krach

Friesenstr. 16-19 • 28203 Bremen


zur Übersicht

Nutz doch die SPOT App!