Meine Favoriten

Jul
17

Mitte Theater

Istanbul

Sezen-Aksu-Liederabend von Selen Kara, Torsten Kindermann und Akin Emanuel Sipal

  • 19:00 Uhr
  • Theater

Istanbul
Foto: Jörg Landsberg

Der Sezen-Aksu-Liederabend von Selen Kara, Torsten Kindermann und Akin Emanuel Sipal geht in die sechste Spielzeit und nach draußen. Nach 89 ausverkauften Vorstellungen spielt das Theater Bremen jetzt live als Open Air im Theatergarten in den Wallanlagen.
Ausgehend von eigenen Familienerfahrungen und Fragen, die sie sich zum Thema Heimat und Ankommen stellen, haben sich Regisseurin Selen Kara und Musiker Torsten Kindermann für eine Drehung der Perspektive, für eine Utopie der Gastarbeitergeschichte, entschieden: Das Wirtschaftswunder fand nach dem Zweiten Weltkrieg in der Türkei statt und deutsche Gastarbeiter halfen, die Türkei wiederaufzubauen. Statt Bremen war Istanbul die Stadt, die die Neuankömmlinge willkommen hieß.
Mit einem deutschsprachigen Ensemble und einer deutsch-türkischen Band setzt sich das Team diesem Gedankenspiel aus. Autor Akin Emanuel Sipal hat Texte verfasst, die die Lieder von Sezen Aksu und die Ideen von Torsten Kindermann und Selen Kara zu einer tragikomischen Geschichte verweben. Auf Deutsch wird von der Lebenssituation der Auswandererinnen und Auswanderern erzählt und auf Türkisch die Sehnsucht nach Glück und Heimat besungen. Im Zentrum stehen die Lieder von Aksu, der Königin des türkischen Pop, die drei Generationen der türkischen Gesellschaft weltweit begleiten.


zur Übersicht

Theater Bremen, Theatergarten in den Wallanlagen

• 282030 Bremen
T: 04 21 / 3 65 33 33
www.theater-bremen.de

Nutz doch die SPOT App!