Meine Favoriten

Feb
11

Walle Ausstellungen

Ford 12M P4 – Ein Taunus fährt zum Mond

Sonderschau zur Weltrekordfahrt 1963 des Ford Taunus 12M P4 (bis Ende April)


Ford 12M P4 – Ein Taunus fährt zum Mond
Foto: Schuppen Eins – Zentrum für Automobilkultur und Mobilität

Um die Leistungsfähigkeit des neuen Ford-Mittelklassewagens zu demonstrieren, startete Ford im Juni 1963 die „Operation Mistral“. Über 300.000 Kilometer sollten Maschine und Karosse beweisen, dass sie diese Strapazen klaglos überstehen. Stattgefunden hat die Rekordjagd im südfranzösischen Miramas auf dem ehemaligen, mittlerweile verwilderten Grand-Prix-Kurs. Am 13.11.1963 war die Distanz 300.000 Kilometer geschafft. Spontan entschloss man sich, nun auch noch die Strecke Erde-Mond zurückzulegen und die 357.050 Kilometer voll zu machen. Dieses Ziel hat das Team am 28.11.1963 erreicht.
Das Bremer Oldtimerzentrum Schuppen Eins erinnert in einer Sonderschau an diese Weltrekordfahrt und an die „Ford-Meisterstücke“ der 1960er-Jahre. Zu sehen sind neben dem Original-Rekord-Motor und zeitgenössischem Filmmaterial der Rekordjagd ein Nachbau des Rekordjäger-P4 und alle seinerzeit angebotenen Karosserievarianten des Taunus der beginnenden 1960er-Jahre.


zur Übersicht

Schuppen Eins – Zentrum für Automobilkultur und Mobilität

Konsul-Smidt-Str. 20-26 • 28217 Bremen
www.schuppeneins.de

Nutz doch die SPOT App!