Meine Favoriten

Nov
8

Bremen Verschiedenes

Feuerspuren – Internationales Erzählfestival

mehrsprachige Geschichten zu jeder vollen Stunde in der Gröpelinger Moschee, der Stadtbibliothek, dem Nachbarschaftshaus, im Kinderhaus und Torhaus, im Bauernhof und in den Erzähljurten

  • 14:00 bis 19:00 Uhr
  • Verschiedenes

Feuerspuren – Internationales Erzählfestival
Foto: Kerstin Rolfes

„Geschenkt!“ ist das Thema, um das die Geschichten der diesjährigen Feuerspuren kreisen. Sie handeln von geschenkten Augenblicken, verschenkten Chancen und von Heldinnen und Helden, denen nichts geschenkt wurde und die daraus das Beste machen. Im internationalen Gröpelingen bieten die verschiedensten Schenkkulturen reichlich Erzählstoff. Was ist ein Anlass zu schenken, wer überreicht die Gabe, wann darf ausgepackt werden und wie lautet die korrekte Dankesformel?
In diesem Jahr wird aus dem Straßenfestival ein Erzählfestival in Gröpelinger Einrichtungen: In der Moschee, der Stadtbibliothek, dem Nachbarschaftshaus, im Kinderhaus und Torhaus, im Bauernhof und in den Erzähljurten gibt es mehrsprachige Geschichten zu hören. Das Erzählfestival funktioniert mit Teilnehmerbegrenzung und Hygieneregeln, auf Abstand und teilweise mit hybriden Erzählformaten. Manch eine Geschichte ist digital vom Sofa aus zu verfolgen, durch die Scheibe über Kopfhörer erlebbar oder als Projektion zu bestaunen.
Der Einlass bei den Erzählorten findet immer ca. 15 Minuten vor dem Erzählset statt, die Geschichte startet pünktlich zur vollen Stunde: jeweils um 15, 16, 17 und 18 Uhr. In fußläufiger Entfernung finden diejenigen, die keinen Platz mehr bekommen einen anderen Ort, den sie noch erreichen können. Viele Orte liegen nah beieinander.
Am Platz beim Ohlenhof und auf dem Bibliotheksplatz gibt es alle Informationen zum Festival, Köstlichkeiten und heiße Getränke und dazu Geschichten für große und kleine Zuhörer.
Foto: Kerstin Rolfes


zur Übersicht