Meine Favoriten

Mai
27
27. Mai

Mitte Konzerte

Bremer Philharmoniker – Energie

Werke von Clyne, Bartók und Debussy, Klavier: Lorenzo Soulès, Dirigent: Joana Carneiro


Bremer Philharmoniker – Energie
Foto: Sihoo Kim

Dramatisch geht es los, dramatisch endet es, und in den zwölf Minuten dazwischen geht es ebenfalls ungeheuer spannend zu: „This Midnight Hour“ der britischen Komponistin Anna Clyne ist ein suggestives, archaisches, fesselndes Stück, das eine Menge Emotionen und Bilder freisetzt. Erst 2015 uraufgeführt, avancierte es schnell zum Publikumsliebling. Fesselnd ist auch Bela Bartoks erstes Klavierkonzert, das den Urkräften des Rhythmus und des Geräusches nachspürt. Das Klavier wird hier zum Rhythmusinstrument und entfaltet zusammen mit dem Orchester ein energetisches Momentum mit geradezu elektrisierender Wirkung.
Die Urkräfte der Natur und der menschlichen Existenz beschreibt Claude Debussy in seinem „Prélude à l’après-midi d’un faune“, ein Schlüsselwerk des musikalischen Impressionismus und der kompositorische Durchbruch für Debussy. In seiner frühen Suite zeigt sich der Meister der Farben und Stimmungen dagegen noch fast klassisch. Hier schwelgt der Komponist noch im Geist des Klassizismus und der Belle Epoque: mit Witz, Charme und Esprit.

Die Glocke

Domsheide 4/5 • 28195 Bremen
T: 04 21 / 33 66 99
www.glocke.de


zur Übersicht

Nutz doch die SPOT App!