Meine Favoriten

Apr
22

Bremen Verschiedenes

Bremer Karneval

Samba, Masken und Spektakel unter dem Motto "Frühlingserwachen", Straßenspektakel auf vier Bühnen zwischen Goetheplatz und Sielwallkreuzung


Bremer Karneval
Foto: Stelzen Art

Beim Bremer Karneval gibt es neben Sambagruppen, Stelzen-Kunst und verschiedenen Walking Acts auch wieder andere Musik-Genres, Chöre, Tanz, Akrobatik, Jonglage, Comedy, Kunstinstallationen, verschiedene Performance-Künstler und vieles mehr. Das Publikum bleibt in Bewegung, wechselt zwischen den Aufführungsorten, tritt in Interaktion und kann sich selbst beteiligen.
Um 14 Uhr beginnt die große Eröffnungsinszenierung auf dem Goetheplatz, an der
sowohl die Gruppen, als auch die Zuschauerinnen und Zuschauer eingebunden werden. In dieser wird es um Zugvögel gehen, die im Frühjahr zurückkehren und sich weigern zu landen, da die Erde trotz gegenteiliger Versprechen noch immer verschmutzt und vergiftet ist. Doch die Liebe und ein tatkräftiges Handeln für den Frieden besänftigen die Vögel, sie landen und bringen den Frühling.
Nach der Inszenierung startet das bunte Treiben im Viertel mit zwei so genannten „Mini-Paraden“. Samba-Formationen, Stelzen-Künstler, Tanzgruppen und Maskenfiguren ziehen durch die Straßen und verkünden bunt, tanzend und rhythmisch den Frühling. Diese Mini-Paraden werden sich im Laufe des Tages wiederholen und das Publikum
somit in die Seitenstraßen locken. Auch die Shows auf den vier Bühnen und fünf weiteren Auftrittsorten beginnen nach der Eröffnungsinszenierung. Die Walking Acts bewegen sich im gesamten Bereich und verbinden spielerisch die verschiedenen Orte auf dem Gelände.


zur Übersicht

Nutz doch die SPOT App!