Meine Favoriten

Jul
13

Mitte Ausstellungen

Avantgrade – Bernhard Hoetger und Paula Modersohn-Becker in Paris

Skulpturen, Gemälde, Zeichnungen und Aquarelle (bis 5. September)

  • 11:00 bis 18:00 Uhr
  • Ausstellungen

Avantgrade – Bernhard Hoetger und Paula Modersohn-Becker in Paris
Foto: Patric Leo

Wie viele Künstlerinnen und Künstler lockt die Weltausstellung 1900 in Paris den Bildhauer Bernhard Hoetger. Auch die damals 23-jährige Malerin Paula Becker hat die Weltausstellung im Sinn, als sie in der Silvesternacht 1900 in die Kunstmetropole aufbricht. Während ihr erster von insgesamt vier Aufenthalten an der Seine begrenzt ist, beschließt Hoetger kurzweg, sich beeindruckt von der dortigen Kunstszene in der Stadt niederzulassen. Schnell fasst er Fuß in der Pariser Kunstwelt und erregt mit seinen Skulpturen in den Salons große Aufmerksamkeit (Foto: Patric Leo). Innerhalb kürzester Zeit avanciert er neben Aristide Maillol zum Impulsgeber einer neuen, an der Schwelle zur Moderne stehenden Bildhauergeneration. Somit gehört Bernhard Hoetger wie kaum ein zweiter deutscher Künstler zur dortigen Avantgarde.
Erst 1906, als Paula Modersohn-Becker sich entschließt gänzlich von Worpswede nach Paris überzusiedeln, kreuzen sich die Wege der beiden Künstler. Beeindruckt von Hoetgers Skulpturen, die sie erstmals 1905 in der Kunsthalle Bremen gesehen hatte, besucht sie den Bildhauer in seinem Atelier. Schnell stellen die beiden fest, dass sie als Künstler ein verwandtes Streben nach vereinfachten, monumentalen Formen eint. So bekommt Bernhard Hoetger als einer der ersten die in Paris entstandenen Gemälde Paula Modersohn-Beckers zu Gesicht und bestärkt die Malerin in ihrem revolutionären Schaffen.
Die Ausstellung schöpft zu einem großen Teil aus den reichen Beständen der Museen Böttcherstraße und der Paula-Modersohn-Becker-Stiftung. Erstmals werden dabei auch Neuerwerbungen vorgestellt, die die Hoetger-Sammlung der Museen Böttcherstraße bereichern. Bedeutende Leihgaben aus Privatsammlungen und Museen ergänzen die Schau und stellen die Wegbereiter der Avantgarde – Rodin, Maillol, Gauguin und Rousseau – in die Werkkontexte der beiden Deutschen.


zur Übersicht

Museen Böttcherstraße

Böttcherstr. 6-10 • 28195 Bremen
T: 04 21 / 3 38 82 22
www.museen-boettcherstrasse.de

Nutz doch die SPOT App!